News Ticker

Italien

Kritische Lage

26. März 2017 // 1 Kommentar

Eines steht zumindest fest, wenn man das Resümee der gerade abgelaufenen Handelswoche zieht (und genau deswegen sind wir ja heute hier) – es war alles, nur nicht langweilig! Gut, den Montag hätte man sich ruhigen Gewissens noch schenken können, aber mit einem Schlusskurs von 12.052,90 blieb charttechnisch alles im grünen Bereich... MEHR

Ist Donald Trump in Wirklichkeit nur ein Donald Duck?

24. März 2017 // 2 Kommentare

Die unerwarteten Schwierigkeiten der neuen US-Präsidentschaft, im republikanisch geprägten Kongress „Obamacare“ zurechtzustutzen, nähren Zweifel an der Handlungsfähigkeit von Donald Trump, seine elementaren Wahlversprechen - u.a. die große Steuerreform - durchzusetzen. Droht Trump also frühzeitig zur lame duck zu werden? MEHR

Plan-Wirtschaft

19. März 2017 // 1 Kommentar

Am Donnerstag sprang der DAX schon zur Eröffnung über 12.100 Zähler (Achtung, neues Gap im Chart) und markierte bei 12.156 sein neues Jahreshoch. Für einen kurzen, nämlich diesen Moment war dem deutschen Leitindex damit sogar der bullishe Ausbruch aus dem Keilmuster gelungen, in dem die Blue Chips zuletzt gefangen waren. Ende gut, alles gut also? MEHR

Die taubenhafteste US-Zinserhöhung aller Zeiten

17. März 2017 // 0 Kommentare

Die Risikofaktoren an den Finanzmärkten haben zuletzt deutlich an Einfluss verloren. Durch ihre Zinserhöhung kann die Fed jetzt behaupten, angesichts verbesserter US-Konjunkturdaten nicht untätig geblieben zu sein. Damit verschafft sie sich ein Alibi für zinspolitische Zurückhaltung, bis sich die Konjunkturpolitik der neuen US-Regierung offenbart. MEHR

Die Börsenblogger um 12: Es warten einige Überraschungen

17. März 2017 // 1 Kommentar

Gestern hatte der DAX einen ganz großen Ausbruch und den Angriff auf das Allzeithoch bei 12.390 Punkten versucht. Am Freitag ist dagegen weitaus weniger los. Dies kann sich jedoch jede Minute ändern. Schließlich sind zum Ende der Woche die Hexen am Werk. MEHR

Die Börsenblogger um 12: DAX – Allzeithoch zum Greifen nah

16. März 2017 // 1 Kommentar

Der Ausgang der Wahlen in den Niederlanden und die Leitzinserhöhung der US-Notenbank Fed sorgen am Donnerstagmittag für Euphorie. Der DAX legt um rund 1 Prozent auf über 12.100 Zähler zu. Damit sind es bis zum Allzeithoch nur noch rund 2 Prozent. Es wird trotzdem auch zur Vorsicht geraten. MEHR

Die Börsenblogger um 12: Commerzbank & Lufthansa heben am Tag der Fed ab

15. März 2017 // 1 Kommentar

Auch am Mittwochmittag zeigt sich der DAX nur wenig bewegt. Wie gut, dass wir bald in Sachen Geldpolitik der US-Notenbank Fed und in Bezug auf die politische Landschaft in den Niederlanden mehr Klarheit haben werden. Möglicherweise schafft das wichtigste deutsche Börsenbarometer dann den erhofften Befreiungsschlag. MEHR

Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist alles nichts!

15. März 2017 // 0 Kommentare

Menschen werden gerne aufgrund persönlicher Eigenarten beurteilt. Und hier bietet Donald Trump eine übergroße Angriffsfläche. Auch ich greife im Wartezimmer beim Arzt gerne zur yellow press, um über Trumps Eskapaden zu lesen. Doch bei meiner Einschätzung seiner Wirtschaftspolitik und deren Folgen ist mir seine „besondere“ Persönlichkeit schnurzpiepegal. MEHR

Die Börsenblogger um 12: RWE als großer Überflieger

14. März 2017 // 1 Kommentar

Nicht nur das Treffen zwischen Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde verschoben. Der DAX verschiebt ein weiteres Mal seinen Angriff auf ein neues Allzeithoch. Möglicherweise wird es etwas mit der Rekordjagd, wenn das Warten auf den Fed-Zinsentscheid vorbei ist. MEHR

Fastenzeit

12. März 2017 // 1 Kommentar

Man kann nun zwar nicht direkt sagen, dass die Hausse bereits Geschichte wäre. So weit will selbst ich heute und hier nicht gehen. Dennoch muss zunächst einmal festgestellt werden, dass die ersten drei Sitzungen dieser Handelswoche für…naja, eben umsonst war. MEHR

Der fehlende Stabilitätsluxus der Geldpolitik führt zum Wohlstand der Aktionäre

10. März 2017 // 0 Kommentare

Mit Blick auf die konjunkturellen, finanz- und sozialpolitischen Risiken entkommt die EZB nicht ihrer eingeübten Rolle als „Ausputzer“ der Eurozone. Mit professionell zur Schau getragener Lässigkeit behält sie ihre ultralockere Liquiditäts- und Niedrigzinspolitik bei. Auch kein Inflations-Wässerchen kann die Geberlaune von Mario Draghi trüben. MEHR
1 2 3 21