News Ticker

514000

Die Deutsche Bank macht es einem wirklich nicht leicht

28. April 2017 // 0 Kommentare

Ich möchte nochmal auf die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) zurückkommen. Sie erinnern sich, die neuen Quartalszahlen zu Wochenbeginn zeigten, dass der Gewinn nach Steuern kräftig gestiegen ist. Der Vorstandsvorsitzende verweist darauf, dass das Kundengeschäft „sehr erfreulich“ verlaufe. Soweit, so gut, und meine Kollegen belassen es dabei auch meist. MEHR

Deutsche Bank: Erleichterung

28. April 2017 // 0 Kommentare

Erleichterung wohin man schaut: Die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) schrieb im ersten Quartal endlich wieder deutliche Gewinne. Allerdings liegt die Deutsche Bank damit noch immer recht weit von den Quartalsgewinnen anderer internationaler Banken entfernt. MEHR

Kleine Presseschau vom 27. April 2017

27. April 2017 // 0 Kommentare

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Brexit-Folgen für Europa, die Geldpolitik der EZB, der Stimulus für die US-Wirtschaft, der Aramco-Börsengang sowie die Lage bei den Edelmetallen. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Deutsche Bank, Bayer, Lufthansa, RWE, Airbus, Stada, Aixtron, Aurelius, Roche, Novo Nordisk, Tesla. MEHR

Chancen im EU Bankensektor?

25. April 2017 // 0 Kommentare

Die Wahlen in Frankreich sind nun so gut wie vorüber und das größte Risiko, das in diesem Jahr anstand, scheint vom Tisch zu sein. Zeit also sich auf die Märkte zu konzentrieren. Als aktiver Anleger und Trader ist für mich die Erleichterung deutlich zu spüren denn, wenn man als Anleger etwas nicht mag, dann ist das Eins: Unsicherheit. MEHR

Deutsche Bank: Großer Jubel

24. April 2017 // 1 Kommentar

Der Ausgang der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sorgte am Montag für große Erleichterung. Der DAX schoss in die Höhe und näherte sich seinem Allzeithoch an. Von der Euphorie profitierten vor allem Bankenwerte, während man bei der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) einen weiteren Grund zum Jubeln hatte. MEHR

Wochenrückblick KW16: Der DAX, die 12.000er Marke und das Warten auf BASF & Co.

22. April 2017 // 0 Kommentare

An diesem Wochenende richtet sich der Blick in unser Nachbarland Frankreich. Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen sorgt für Gesprächsstoff. Am deutsche Aktienmarkt richtet sich der Blick derweil gespannt auf die kommende Woche. Dann bringt uns die Berichtssaison Impulse von allein sieben DAX-Unternehmen... MEHR

Kleine Presseschau vom 21. April 2017

21. April 2017 // 0 Kommentare

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. Inflation, der irische Häusermarkt, die Wall of Worry sowie die Wiener Börse. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Deutsche Bank, Volkswagen, SAP, Borussia Dortmund, Wirecard, Aurelius, BB Biotech, PayPal, Visa, Tesla. MEHR

Kleine Presseschau vom 20. April 2017

20. April 2017 // 0 Kommentare

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Abhängigkeit der Märkte vom Tropf der EZB, der Wahnsinn am Immobilienmarkt, Krisenherd Autokredite, sowie Pensionsverpflichtungen. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Commerzbank, Deutsche Bank, Airbus, Borussia Dortmund, Unilever, ABB, Ebay, American Express, Goldman Sachs, Apple. MEHR

Deutsche Bank: Ist das alles?

20. April 2017 // 1 Kommentar

Bei der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) tut sich derzeit so einiges. Mit einer Kapitalerhöhung, neuen Beratungszeiten an Samstagen oder den altbekannten juristischen Problemen und dem Konzernumbau ist alles dabei. Doch nicht jeder ist von dem eingeschlagenen Weg des Instituts überzeugt. MEHR

Kleine Presseschau vom 19. April 2017

19. April 2017 // 0 Kommentare

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. Neuwahlen in Großbritannien, das Wirtschaftswachstum in China, die Neutralität des Geldes, der Krisenindikator Target2. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Daimler, Volkswagen, Deutsche Bank, Axel Springer, Metro, Stada, Biotest, IBM. MEHR

Deutsche Bank: Hat sich wirklich etwas geändert?

17. April 2017 // 0 Kommentare

Bankkunden müssen sich auf große Veränderungen einstellen. Während die Geldhäuser aufgrund niedriger Zinsen gezwungen sind, für bisher kostenlose Dienstleistungen Geld zu verlangen, dürfte die Beratung am Samstag besser ankommen. Vor allem die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) hat die neuen Beratungszeiten im Blick. MEHR
1 2 3 45