United Internet: Alles andere als eine Katastrophe

0
1.014 views
Bildquelle: Pressefoto United Internet

Bei der United Internet-Aktie (WKN: 508903 / ISIN: DE0005664809) hatte es in den vorigen Tagen gewissermaßen eine leichte Verstimmung gegeben, weil das Management mit Vorlage der Halbjahreszahlen die Prognose in Bezug auf das Umsatzwachstum 2017 leicht nach unten korrigiert hatte.

Statt zuvor genannten 7% Wachstum sollen es nun 5-6% Zuwachs werden. Nichts Schlimmes, und vielleicht gab es auch einfach ein paar Gewinnmitnahmen. Jedenfalls war der Rückfall unter die 50-Euro-Marke alles andere als eine Katastrophe, und am Mittwoch kletterte der Kurs schon wieder über diese Marke. Das Allzeithoch bei rund 52,50 Euro ist auch wirklich nicht weit entfernt.

United-Internet-Chart: boerse-frankfurt.de

United Internet: Ebitda soll 2017 um 12% wachsen

Interessant finde ich, dass das Ebitda (= Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) laut Prognose des Managements im laufenden Jahr mit ca. 12% deutlich stärker als die Umsätze wachsen soll. Im ersten Halbjahr ist es allerdings „nur“ um 8% gestiegen, mithin müsste in der zweiten Jahreshälfte ein deutlich höherer Anstieg drin sein, um das Ziel von 12% für das Gesamtjahr zu erreichen. Was ich nicht so gut fand:

Das Ergebnis pro Aktie lag im ersten Halbjahr 2017 bei eher enttäuschenden 0,86 Euro. Allerdings gab es auch das Sonderfaktoren, wie die verbuchte Wertminderung der Beteiligung an der Rocket Internet SE. Und dann wird das zweite Halbjahr wohl im Zeichen des Zusammenschlusses mit Drillisch stehen. Also viele „Sonderfaktoren“, und es sollen ja nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Die nächsten Zahlen (zum Q3) stehen laut Plan dann am 14. November an.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Nichts zu tun ist besser als mit viel Mühe nichts zu schaffen.“ – Laotse

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto United Internet


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here