DAX-Analyse am Morgen: Die Bullen melden sich zurück

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Mit einem fulminanten Kurssprung hat sich der DAX zum gestrigen Wochenstart zurückgemeldet – vom Beginn an strebten die Blue Chips wie auf Schienen nach Norden und kamen erst bei 12.195 und damit haarscharf vor der 12.200er-Marke zum Stehen. Zum Feierabend reichte es mit einem Plus von 1,3% immerhin zu einem komfortablen Endstand bei 12.165 Zählern, womit sich das Chartbild nun zunächst wieder deutlich aufgehellt hat:

Solange sich der Index jetzt oberhalb der wichtigen Schlüsselstelle bei 12.100/12.090 hält, bestehen weiterhin gute Chancen, dass die gerade angelaufene Erholung die Kurse über die 12.200er-Schwelle zurück bis in den Bereich um 12.300/12.325 trägt. Dort treffen die Notierungen auf einen knallharten Widerstand, der vermutlich nicht auf Anhieb überwunden werden kann. Gelingt indes der Break, stünde sofort zusätzliches Aufwärtspotenzial bis zum nächsten massiven Bremsbereich bei 12.391/12.400 zur Verfügung.

Auf der Unterseite sind die Kurse nun vorerst wieder bei 12.100/12.090 abgesichert; sollte der DAX noch einmal unter diese Barriere abrutschen, rücken die Volumenspitze bei 12.075 und die runde 12.000er-Marke erneut in den Fokus. Erst unterhalb dieser horizontalen Stützlinie müsste mit einem Test des Korrekturtiefs bei 11.930 gerechnet werden. Wichtig zu wissen: Nur knapp darunter (11.920) verläuft die 200-Tage-Linie, die ebenfalls als mögliches Kursziel in Betracht gezogen werden sollte.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here