Fast die Hälfte der DAX-Aktien unter der 200-Tage-Linie

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Guten Morgen geehrte Leser, der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) ist zur Zeit von Schwäche befallen. Auf die ersten Warnzeichen wie die Marktbreite im DAX wiesen wir hier auf Trading-Treff nun schon öfter hin. Heute nutze ich die Zeit vor den Arbeitsmarktdaten, um nochmals die Marktbreite zu beleuchten.

Marktbreite im DAX kurz vor der 50% Marke

Im DAX nahm die Marktbreite zuletzt immer weiter ab. Im Artikel „Der DAX verliert an Marktbreite“ ging ich bereits auf das Phänomen ein. Aktuell hat sich die Lage allerdings weiter verschlechtert und fast die Hälfte der DAX-Aktien liegt aktuell unter der 200-Tage-Linie. Wie ich schon öfter darstellte, halte ich die 200-Tage-Linie nicht für ein Allheilmittel. Im Gegenteil, ohne „Verbesserungen“  lege ich auf diese sogar wenig Wert als Signalgeber (Hier ein Beispiel, wie man sie verbessern kann). Als Maßstab für die Marktbreite dient sie allerdings ausgesprochen gut.

Marktbreite im DAX
Marktbreite im DAX – Gemessen an den 30 DAX-Aktien

Quelle IndexIndicators

Wie Sie im Chart sehen können, verschlechterte sich die Lage der Einzelwerte im DAX immer mehr. Nur noch 17 der 30 DAX-Aktien (56,67%) befinden sich über dem durchschnittlichen Schlusskursen der letzten 200 Handelstage. Damit liegt die Quote kurz vor der 50% Marke und damit vor dem Eintritt in eine Baisse.

Auch der DAX steht kurz vor der 200-Tage-Linie

Die Warnzeichen aus den vorangegangenen Artikeln passten also. Immerhin nähert sich selbst der DAX mittlerweile der 200-Tage-Linie. Die Marktbreite im DAX gab uns also Warnsignale die sich am Ende auch manifestieren konnten.

Marktbreite im DAX
DAX mit 200-Tage-Linie

Quelle Finanztreff

DAX mit Chance auf Erholung

Die Frage bleibt, wie es weiter geht. Zuletzt gibt es erstmals seit langem Grund zur Hoffnung. Die technische Lage im DAX hellt sich etwas auf. Eventuell bedarf es noch eines kleinen Finales, aber die Bullen sind noch nicht in der Verzweiflung verschwunden. Gerade die nächsten Handelstage dürften für Swing-Trader maßgeblich wichtig werden und sehr gute Chancen eröffnen. Sollte sich eine interessante Konstellation ergeben, werde ich Sie hier an gewohnter Stelle auf dem Laufenden halten.

deepinsidehps

Dieser Beitrag von deepinsidehps wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

„deepinsidehps“ steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here