Adidas: Was ist schon im Aktienkurs „drin“?

0
Bildquelle: Pressefoto adidas

Und weil es so schön ist – nochmal der Blick auf Quartalszahlen, diesmal von Adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Und die können sich nun wirklich sehen lassen. Denn Umsatz, Marge und Gewinn – alles stieg deutlich an.

Hier die Details im Überblick:

  • Der Umsatz stieg laut Adidas im zweiten Quartal währungsbereinigt um 19%. Dabei war das Wachstum bei der Kernmarke Adidas mit 21% sogar noch stärker – doch der geringere Zuwachs bei Reebok (5%) dämpfte entsprechend.
  • Die Bruttomarge stieg demnach um 0,7 Prozentpunkte auf 50,1%.
  • Das unverwässerte Ergebnis je Aktie kletterte um 14% auf 1,72 Euro. Hier gilt die Einschränkung, dass es sich um das Ergebnis „aus den fortgeführten Geschäftsbereichen“ handelt.

Quelle: adidas erzielt im zweiten Quartal 2017 starke Geschäftsergebnisse

adidas-Chart: boerse-frankfurt.de

Wenn ich mir die Wachstumsraten von Adidas in den einzelnen Regionen anschaue, dann sieht das schlicht und einfach meistens (eine große Ausnahme-Region) „sehr gut“ aus. Spitzenreiter China: +28%. Nordamerika: +26%. Westeuropa: +19%. Das sind Wachstumsraten, die eher an ein Startup als an ein etabliertes Unternehmen erinnern! Einzige Ausnahme regional: Russland/GUS, mit einem Umsatzrückgang von 11%.

Das Management erhöhte auch die Prognose für das Gesamtjahr: Währungsbereinigt soll der Umsatz nun um 17-19% wachsen. Der Gewinn „aus fortgeführten Geschäftsbereichen“ soll um 26-28% steigen. Bei der Bruttomarge soll ein Wert „von bis zu 50,0%“ erreicht werden. Das sind natürlich gute Zahlen! Es gilt aber zu bedenken, dass im Kurs der Aktie (3-Jahres-Performance: rund +228%) natürlich auch schon viele Erfolge vorweggenommen worden sind.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Menschen, die sich unverstanden fühlen, haben meist keinen Versuch unternommen, andere Menschen zu verstehen.“ – John Steinbeck

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto adidas


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here