Airbus-Konkurrent Boeing mit weiterhin viel Kurspotenzial

0
Bildquelle: Pressefoto Boeing

Der US-Hersteller Boeing (WKN: 850471 / ISIN: US0970231058) hat überraschend starke Zahlen für das zweite Quartal gemeldet. Aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Boeing-Aktie weiterhin kaufenswert.

Die Boeing-Aktie steht nun auf „long“ in einem neuen Aufwärtstrend (Punkt 1), nachdem das Dreifach-Top bei 119 Euro (Punkt 2) überschritten wurde und die Trendwende nach oben durch Überschreiten des Abwärtstrends (Punkt 3) eingeleitet wurde. Bestätigende Kaufsignale wurden bei den Doppel-Tops bei 123 Euro (Punkt 4) und 175 Euro (Punkt 5) erreicht.

Abb.: Boeing Co. Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Als erstes Kursziel ergab die vertikale Methode mindestens 154 Euro. Das Folgekursziel ergibt jetzt 460 Euro, was einem Kurspotenzial von 130 Prozent entspricht.

Abb.: Boeing Co. Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Das Kaufsignal und das Kursziel bleiben bei Kursen oberhalb von 157 Euro gültig (Punkt 6). Ein Trendbruch würde bei Unterschreiten der Hausse-Linie (Punkt 1) aktuell bei Kursen unter 135 Euro erfolgen.

Als Bereich für eine verkürzte Stop-Loss-Order würde sich der Bereich von 180 Euro (Punkt 5) anbieten. Durch den starken Kursanstieg hat die Aktie einen High Pole (mehr als 3 X über vorheriger X-Säule) ausgebildet. Ein High Pole Warning, also eine mehr als 50-prozentige Korrektur nach unten, würde bei 180 Euro (Punkt 7) stattfinden und ein spekulatives Shortsignal generieren, das als verkürzter Stop-Loss für Long-Engagements dienen kann. Ansonsten würde sich die Marke von 157 Euro (Punkt 6) für eine Stop-Loss-Order anbieten. Die Aktie von Boeing erfährt im Bereich von 140 Euro eine Unterstützung.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein Klassischer Call-Optionsschein auf Boeing (WKN: DM1QEW / ISIN: DE000DM1QEW0) an. Das Stop-Loss ist hier ebenfalls zu beachten.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Boeing


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here