Drillisch und der Weg zu United Internet

0
971 views
Bildquelle: Pressefoto United Internet

Bei Drillisch (WKN: 554550 / ISIN: DE0005545503) gab es am 25. Juli eine außerordentliche Hauptversammlung. Um was es dabei ging: Drillisch will stärker mit United Internet (WKN: 508903 / ISIN: DE0005664809) zusammenarbeiten bzw. sich zusammenschließen.

United Internet-Chart: boerse-frankfurt.de

Dazu ist ein Schritt, dass bei Drillisch eine massive Kapitalerhöhung durchgeführt wird. Und um die Zustimmung dazu ging es bei besagter außerordentlicher Hauptversammlung. Wichtig dabei war, dass das Bezugsrecht für Alt-Aktionäre bei der Kapitalerhöhung ausgeschlossen war. Es geht nicht darum, dass Drillisch liquide Mittel zufließen. Und zwar deshalb:

Drillisch: Hohe Zustimmung bei der außerordentlichen Hauptversammlung

Die neuen Aktien sollen gar nicht an die Alt-Aktionäre gehen – sondern dazu genutzt werden, die Telekommunikations-Tochter von United Internet zu übernehmen. Dazu zahlt Drillisch mit eigenen Aktien – und zusammen mit bereits gehaltenen Drillisch-Aktien wird dann United Internet die Mehrheit an Drillisch halten. Wenn die Transaktion über die Bühne gegangen ist, wird die „mittelbare und unmittelbare Beteiligung“ von United Internet an Drillisch von – ich zitiere: „derzeit ca. 30,95 Prozent auf insgesamt ca. 73,11 Prozent steigen.“

Übrigens: Laut Drillisch haben auf der außerordentlichen Hauptversammlung rund 97,85% der gültig abgegebenen Stimmen zugestimmt. Damit ist der Weg nun frei für die oben geschilderte Vorgehensweise.

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hierabonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto United Internet


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here