Urlaubszeit

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Obwohl in Frankfurt bereits über die Hälfte der Sommerferien verstrichen ist, ist von Urlaubszeit an den Finanzmärkten noch nicht allzu viel zu verspüren. Trotz aller negativen Kommentierungen und Ereignisse (VW, Daimler, BMW sowie den von vielen Börsianern als viel zu fest empfundene Euro), hat sich zumindest die Stimmung der von der Börse Frankfurt befragten Investoren gegenüber der Vorwoche teils deutlich verbessert. Bei den institutionellen Anlegern hat die Stimmung sogar ein Sechs-Wochen-Hoch erreicht – damals befand sich der DAX allerdings noch auf einem Niveau von mehr als 12.800 Zählern…

Auf www.joachim-goldberg.com geht es weiter

GoldbergEin Beitrag von Joachim Goldberg.

Er beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein. Seitdem setzt er sich intensiv mit der ”Behavioral Finance” genannten verhaltensorientierten Finanzmarktanalyse auseinander.

Joachim Goldberg schreibt regelmäßig auf seinem Blog www.joachim-goldberg.com.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Joachim Goldberg / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here