Die Aktie der Porsche Automobil Holding SE im Chartüberblick

2
Bildquelle: Pressefoto Volkswagen

Bisher laufen die Geschäfte, doch die Aktie der Porsche Automobil Holding SE (WKN: PAH003 / ISIN: DE000PAH0038) konnte seit der Finanzkrise keinen Meter mehr hinzu gewinnen. Nein, sie dümpelt eigentlich nur vor sich hin und ist vom Chart her wesentlich schwächer aufgestellt als die Aktien von BMW oder Daimler. Jetzt wo die ganze Branche aufgrund ihrer begangenen oder vermuteten Verfehlungen unter druck gerät, ist die richtige Zeit gekommen, der Aktie der Porsche Automobil Holding SE im Chartüberblick zu begegnen.

Der Chart Überblick

PAH3 Point and Figur Quartals Chart, Bar Monats Chart: Gefangen in einem Dreieck
PAH3 Point and Figur Quartals Chart, Bar Monats Chart: Gefangen in einem Dreieck

Bis 2007 kannte die Aktie nur den Weg nach oben, doch seit dem Übernahme Skandal und der Finanzkrise konnte die Aktie keinen Meter Boden mehr gut machen. Es läuft im Point and Figure Quartals Chart zwar eine Simple Buy Signal, doch dessen positive Wirkung verpufft beim Blick in den Monats Bar Chart.

Dort befindet sich die Aktie mitten in einem Dreieck (A). Auch die bisherige Aufwärtsbewegung erscheint einen korrektiven Charakter zu haben, wenn man diese mit dem vorherigen Abwärtsimpuls vergleicht.

Der Monats Chart im Detail

PAH3 Bar Monats Chart: Flagge innerhalb des Dreiecks
PAH3 Bar Monats Chart: Flagge innerhalb des Dreiecks

Innerhalb des Dreiecks A hat sich durch die Aufwärtsgerichtete Korrektur eine Flagge (2) gebildet. Dabei ist auch auffällig, dass das Momentum bei der ganzen Bewegung nie in Schwung kam und keine Anstalten machte das vorherige Momentum Hoch zu übertrumpfen. Sollte der Markt in Folge der Kartellkrise und den zukünftigen Entwicklungen im Bereich der Technik weiter an Schwäche hinzugewinnen, ist es recht wahrscheinlich, dass die Flagge nach unten hin verlassen wird.

Der mögliche Flaggen Ausbruch auf der Unterseite korreliert auch mit dem Sell Trigger (1) für ein Simple Sell Signal im Point and Figure Quartals Chart. Eine solche Signal Konstellation sollte man auf keinen Fall aus den Augen verlieren, denn die Konstellation hat das Potential einen Ausbruch aus dem Dreieck einzuleiten. Der Trigger für das beschriebene Szenario liegt hier bei einem Close unterhalb der 40€ je Aktie.

In einem solchen Fall liegen die Ziele aus dem Dreiecks Ausbruch recht Tief. Das erste Ziel liegt im Bereich der 13 € je Aktie und die weiteren ziehen sich bis in den Bereich der 5 €.

Die Oberseite ziehe ich weniger in Betracht aufgrund der Ereignisse der vergangenen Jahre, die die Branche, besonders die Deutsche Auto Industrie, weiter leiden lassen wird. Natürlich sollte man einen Ausbruch aus dem Dreieck auf der Oberseite nicht ignorieren, jedoch rechne ich vorerst nicht mit diesem Szenario. In meinen Augen ist das Bild, dass die Aktie der Porsche Automobil Holding SE im Chartüberblick abgibt sehr schwach und mahnt zur Vorsicht.

Weitere Trading Ideen finden Sie in unserer Rubrik Trading.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer Seite und ein erfolgreiches Trading.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ORBP

Dieser Beitrag von ORBP wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / Pressefoto Volkswagen


2 KOMMENTARE

  1. Ich sage Voraus: Porsche geht Pleite und wird von BYD oder Geely für einen Euro übernommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here