Bildquelle: dieboersenblogger.de

Deutschlands Vorzeigebranche steht unter Kartellverdacht. Nicht nur, dass auf dem Börsenparkett mögliche Strafen für die Autobauer diskutiert werden, es geht um mehr. Gerade nach dem Abgasskandal steht ein weiteres Mal das Thema Glaubwürdigkeit und Vertrauen der Kunden in die Marken Mercedes, BMW und Volkswagen auf dem Prüfstand. Da der mögliche Schaden hier aktuell noch nicht abzuschätzen ist, werden die Aktien aus dieser Unsicherheit heraus erst einmal verkauft.

Ohne das Minus bei den Auto-Aktien hätte der Deutsche Aktienindex heute eine realistische Chance gehabt, sich von seinen Kursverlusten stärker zu erholen. Aber auch aus technischer Sicht ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Index um die Marke von 12.200 Punkten schon seinen Boden gefunden hat. Ein Test der runden Marke sollte deshalb nur eine Frage von Tagen sein.

Auch wenn der Euro heute erst einmal eine Pause auf seinem Weg nach oben eingelegt, der Trend dürfte in den nächsten Wochen weiter nach oben gerichtet sein. Das schmälert die Gewinnaussichten der exportorientierten Unternehmen, übrigens auch der Autobauer. So liegt das Risiko einer ausgedehnteren Korrektur in den sowieso schon schwachen Sommermonaten in der Luft. Fällt die Marke von 12.000 Punkten, kann es schnell noch einige hundert Punkte nach unten gehen.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here