Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der DAX kommt zu Beginn einer spannenden Handelswoche nicht vom Fleck. Neben der beginnenden Quartalszahlensaison sorgt auch die EZB-Sitzung am Donnerstag für Zurückhaltung im Markt.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,4% 12.583

MDAX -0,2% 25.104

TecDAX +0,2% 2.304

SDAX -0,5% 11.132

Euro Stoxx 50 -0,3% 3.516

Die Topwerte im DAX sind Continental, Lufthansa und thyssenkrupp. Größter Verlierer ist die Deutsche Börse, nachdem RBC Capital die Aktie von „Outperform“ auf „Sector Perform“ heruntergestuft und das Kursziel von 105 auf 102 Euro gesenkt hat. Im Fokus stehen derweil neben METRO, CECONOMY und den Folgen der Aufspaltung auch die Aktien der Deutschen Bank.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1459 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1415 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8760 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 46,62 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent billiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,2 Prozent auf 49,01 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.230,48 US-Dollar je Unze (-0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein kaum veränderter Handelsauftakt ab, da sich die Futures uneinheitlich bewegen:

Dow Jones Future +0,0% 21.596

NASDAQ100-Future +0,0% 5.844

S&P500-Future -0,0% 2.455

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here