Heard in New York: Gut gelaunte US-Verbraucher, skeptische Anleger und ein Markt, der nicht weiß, wo er hin will

0

Am heutigen Freitag verbuchten die US-Aktienindizes zunächst deutliche Verluste, die sie im Handelsverlauf größtenteils wieder aufholten. Kurz vor dem Ertönen des Schlussgongs sackten die Indizes jedoch wieder ab. Diese Entwicklung zeigt, dass zwar Kaufinteresse bei den Marktteilnehmern vorhanden ist, aber vermutlich viele von ihnen nach wie vor sehr skeptisch sind bezüglich der weiteren Entwicklung am Aktienmarkt. An dieser Skepsis dürften auch die heute veröffentlichten US-Konjunkturindikatoren nichts geändert haben.

Stimmung der US-Verbraucher bessert sich

Erfreulicherweise hat sich die Stimmung der US-Verbraucher im Mai 2010 verbessert. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Michigan. So lag der Gesamtindex im Berichtsmonat bei 73,6 Punkten. Volkswirte waren von einem Wert von 73,5 Punkten ausgegangen.

Einkaufsmanager-Index sinkt stärker als erwartet

Die Vereinigung der Chicagoer Einkaufsmanager ermittelte für den Monat Mai einen Rückgang ihres saisonbereinigten Konjunktur-Indexes von 63,8 Punkten im Vormonat auf 59,7 Punkte. Volkswirte hatten einen Wert von 60,0 Zählern erwartet. Ein Indexstand über 50 Punkten gilt als Signal für eine Verbesserung beim verarbeitenden Gewerbe im Großraum Chicago.

[ad#Google Adsense L-links]

Lowe`s Cos. erhöht Dividende

Die zweitgrößte US-Baumarktkette Lowe`s Cos. verkündete heute, dass sie ihre Quartalsdividende um 22 Prozent erhöht hat. Damit beträgt die Quartalsdividende nun 0,11 Dollar pro Aktie.

Prudential zeigt sich geizig

Der britische Versicherungskonzern Prudential, der Anfang März ein Abkommen zum Erwerb einer Konzernsparte der American International Group (AIG) geschlossen hat, will offenbar den ursprünglich vereinbarten Kaufpreis drücken. Wie die „Financial Times“ berichtete, will Prudential nur noch 30 Milliarden Dollar für die operativ in Asien tätige AIG-Sparte AIA Group Ltd. zahlen. Zuvor hatten sich beide Parteien auf einen Kaufpreis von 35,5 Milliarden Dollar geeinigt.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here