Deutsche Halbleiterproduzenten haussieren!

0
1.002 views
Bildquelle: Pressefoto Infineon Technologies AG

Die Welt vernetzt sich neu: Egal ob Industrie 4.0, Autonomes Fahren, Internet der Dinge oder künstliche Intelligenz, Halbleiter und elektronische Bauteile kommen in immer mehr Bereichen zum Einsatz. GodmodeTrader zeigt, welche deutschen Produzenten davon besonders profitieren!

Halbleiter und andere elektrische Bauteile werden heutzutage fast überall verbaut. Im Grunde genommen kann man kein elektronisches Gerät ausfindig machen, welches keine Halbleiter enthält.

Unser Informations- und Kommunikationszeitalter wäre ein ganz anderes ohne die Halbleitertechnologie. Internet, Smartphones, Computer und Sensoren wären ohne den Einsatz von Halbleitern undenkbar. Ohne diese Technologie hätten wir nicht nur keinen Computer oder moderne Elektronikgeräte, sondern nicht einmal einfache Dinge, wie zum Beispiel eine Fernbedienung. Unsere Welt, wie wir sie heute kennen würde demnach ganz anders aussehen.

Halbleiter können in unzählig viele Arten untergliedert werden. Der bekannteste ist wohl der Silizium-Halbleiter, seine Verwendung ist sogar so weit verbreitet, dass das amerikanische Aushängeschild für IT- und High-Tech-Industrie „Silicon Valley“ nach ihm benannt wurde.

Industrie 4.0 

Intelligente Roboter und Maschinen halten Einzug in die Fertigungsfabriken. Das Konzept der Industrie 4.0 beruht auf vier grundlegenden Organisationsgestaltungsprinzipien und wäre ohne den Einsatz moderner Halbleiter und Computerchips nicht realisierbar:

  1. Vernetzung von Mensch und Maschine über das „Internet der Dinge & Dienste“
  2. Informationstransparenz zur Erschaffung eines virtuellen Abbildes der realen Welt
  3. Technischer Assistenz von cyper-physischen Systemen zur Effizienzsteigerung, sowie Unterstützung der Entscheidungsträger durch das Aggregieren von Daten durch das „Internet der Dinge & Dienste“
  4. Dezentrale und selbstständige Entscheidungen von cypber-physischen Systemen um Aufgaben möglichst autonom zu erledigen

Sie interessieren sich für Industrie 4.0, dann sollten Sie unbedingt auch diesen Artikel lesen!

Autonomes Fahren

Selbstfahrende Fahrzeuge sind lange keine Zukunftsspinnerei mehr. Ausgeklügelte Sensoren und intelligente Systeme machen diesen Trend überhaupt erst möglich. Der moderne Fahrer wird in Zukunft nicht nur sicherer von A nach B kommen, sondern seine Zeit auch weitaus sinnvoller nutzen können. Die Vorstellung während der Fahrt ein Buch zu lesen, einen Film zu sehen oder gar zu arbeiten dürfte bald Realität werden. Sicher können Sie sich schon denken, dass nicht „Elon Musk“ das Autonome Fahren ermöglicht, sondern die raffinierte Halbleitertechnologie.

Sollten Sie sich für das Thema Autonomes Fahren interessieren, dann lesen Sie unbedingt auch diesen Artikel!

Internet der Dinge

Das Internet der Dinge bezeichnet die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet. Der Clou dabei ist, dass jene Gegenstände selbstständig ohne die Steuerung des Besitzers über das Internet kommunizieren und so verschiedene Aufgaben für den Eigentümer erledigen können. Das Prestigeprojekt schlechthin für das Thema Internet der Dinge dürfte das Smart-Home sein. Sicher können Sie sich denken, welche Technologie diesen Trend ermöglicht.

Sollten Sie sich für das Thema Internet der Dinge interessieren, dann lesen Sie doch einfach diesen Artikel!

Künstliche Intelligenz

Roboter, die nicht nur aussehen wie ein Mensch, sondern sich auch noch so verhalten, werden schon bald Realität werden. Seit vielen Jahren versucht die Wissenschaft, den komplexen menschlichen Verstand künstlich nachzubilden. Egal, ob personalisierte Werbung, selbstlernende Roboter, die künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch und WER oder WAS macht´s möglich? Halbleiter!

Der gemeinsame Nenner lautet Halbleiter

Viele Trends gehen ineinander über oder haben Parallelen, aber eines haben alle gemeinsam, sie basieren auf der Halbleitertechnologie, denn diese Technologie steckt überall drin. Deshalb ist es auch kein Wunder, das Chip- und Halbleiterhersteller haussieren. GodmodeTrader zeigt, wie Sie als Anleger von diesem Trend partizipieren können und welche deutschen Produzenten besonders profitieren:

Auf meinem Desktop verpassen Sie garantiert keinen Trend am Aktienmarkt! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants.

Der DAX-Konzern Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004) ist einer der führenden Halbleiterhersteller. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Mit seinen Produkten ist Infineon in nahezu allen Bereichen des modernen Lebens vertreten.

Seit Jahresbeginn konnte die Aktien von Infineon um über 20 % zulegen. Aktuell notiert der Titel rund 6 % unter seinem Jahreshoch.

Quelle: Guidants

Siltronic (WKN: WAF300 / ISIN: DE000WAF3001) gehört zu den größten Herstellern von Wafern aus Reinstsilizium für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte auf der gesamten Welt. In letzter Zeit gab es für die Aktie einige gute Nachrichten, zum einen wurde die Prognose für 2017 angehoben und zum anderen waren einige Analysehäuser unter anderem die Credit Suisse sehr optimistisch für das Wachstum von Siltronic. Das Bankhaus hat ein Buy-Rating von 104 EUR für die Aktie ausgesprochen, das entspricht einem Kurspotenzial von 23 %.

Seit Jahresbeginn konnte die Aktie von Siltronic mehr als 90 % zulegen. Der Trend zeigt ganz klar in Richtung Norden. Aktuell befindet sich der Titel nur wenige Prozent unter dem All-Time-High. Eine ausführliche Chartanalyse finden Sie in diesem Beitrag.

Quelle: Guidants

Süss Micro Tec (WKN: A1K023 / ISIN: DE000A1K0235) entwickelt Anlagen für die Herstellung von Mikroelektronik und -systemtechnik, unter anderem liefert der Konzern Systemlösungen für die Halbleitertechnik, die im Labor- und Produktionsbereich eigesetzt werden kann.

Auch die Aktie von Süss-Micro-Tec hat sich in diesem Jahr sehr dynamisch nach oben bewegt. Seit Jahresbeginn ging es für die Aktie in der Spitze um mehr als 80 % nach oben. Aktuell notiert der Titel nahe am 52-Wochenhoch.

Quelle: Guidants

Pfeiffer Vacuum Technology (WKN: 691660 / ISIN: DE0006916604) entwickelt, produziert, vertreibt und wartet Vakuumpumpen sowie Mess- und Analysegeräte. Die Produkte werden in einem breiten Spektrum von kommerziellen und analytischen Anwendungen verwendet unter anderem bei der Herstellung von Halbleitern.

Das Chartbild lässt bereits erkennen, dass es bei Pfeiffer Vacuum gut läuft. Für die Aktie von Pfeiffer ging es dieses Jahr schon um mehr als 50 % nach oben. Der Titel notiert aktuell nahe am All-Time-High.

Quelle: Guidants

Bei fast allen deutschen Halbleiter- oder Chipherstellern zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Diese Unternehmen spielen bei vielen Trendthemen mit. Es ist anzunehmen, dass die Themen Industrie 4.0, Autonomes Fahren, Internet der Dinge oder künstliche Intelligenz noch für lange Zeit von Bedeutung sein werden.

Viel Erfolg

Autor: Frederik Geiger, Technischer Analyst bei GodmodeTrader.deFolgen Sie ihm auf Guidants

Auf meinem Guidants-Desktop erhalten Sie eine exklusive Watchlist zum Thema deutscher Halbleiter-Produzenten. Folgen Sie mir!

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Infineon Technologies AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here