Um 10: DAX ruht sich nach Rally aus – Zinswende eine Fata Morgana?

1
442 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach seiner geldpolitisch motivierten Rally gestern verharrt der Deutsche Aktienindex heute zunächst auf dem erreichten Niveau. Die Hürde bei 12.500 Punkten genommen, könnte der Index nun wieder Fahrt in Richtung 13.000 Punkte aufnehmen. Was das Thema steigende Zinsen angeht, brauchen sich die Anleger zumindest vorerst nicht all zu große Sorgen zu machen.

Denn seit gestern wissen wir, die Chefin der amerikanischen Notenbank sieht den natürlich Zins offenbar weit unter dem Normalmaß der vergangenen Jahrzehnte. Dass sich darin das Eingeständnis versteckt, dass die Federal Reserve ihren Exit aus der expansiven Geldpolitik wohl nie gänzlich schaffen wird, interessiert die Märkte nicht. Viel wichtiger ist die Botschaft, dass es in Zukunft weitaus weniger Zinsanhebungen als in vergleichbaren Zinsanhebungszyklen der Vergangenheit geben wird.

Für einige ist die Zinswende eine Fata Morgana, die es in Wirklichkeit nicht geben wird. Es ist wenig verwunderlich, dass die Zinsen gestern auch in Deutschland wieder kräftig gesunken sind. Das, was die US-Notenbank heute tut, wird zeitverzögert schließlich auch die Politik der Europäischen Zentralbank bestimmen. Das könnte bedeuten, dass die Zinsen auch in Deutschland nie wieder so hoch sein werden, wie man das aus der Vergangenheit gewohnt war.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here