Bildquelle: dieboersenblogger.de

In den vergangenen Wochen hat der DAX seine Jagd nach neuen Rekordständen und der 13.000-Punkte-Marke unterbrochen. Allerdings scheint die Verschnaufpause langsam zu Ende zu gehen. Für den Rest des Jahres sind Privatanleger ohnehin optimistisch eingestellt.

Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV) geht knapp die Hälfte der Privatanleger in Deutschland davon aus, dass der Leitindex DAX bis Jahresende ansteigen wird. 46 Prozent, damit etwa genauso viel wie im Vorjahr, erwarten in den verbleibenden Monaten weiter steigende oder sogar stark steigende Kurse. 20 Prozent sind der Meinung, dass es keine größeren Veränderungen geben wird. Hingegen erwartet immerhin knapp ein Drittel der Befragten bis zum Jahresende fallende oder stark fallende Kurse beim DAX, heißt es weiter.

DAX-Chart: finanztreff.de

„Fast alle Privatanleger in Deutschland, die Wertpapiere besitzen, konnten in den vergangenen Monaten ihr Vermögen signifikant vermehren. Mit Blick auf den deutschen Leitindex DAX bleiben die meisten Anleger auch weiterhin optimistisch gestimmt. Gerade im derzeitigen Niedrigzinsumfeld gilt: Wer für sein Alter vorsorgen will, kommt an Wertpapieren nicht vorbei. Dabei dürften Aktien aus dem DAX und Zertifikate mit DAX-Unternehmen als Basiswert auch künftig besonders gefragt sein“, so Dr. Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here