voestalpine blickt nach vorne

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Vor wenigen Tagen fand die 25. Hauptversammlung des österreichischen Stahl- und Technologiekonzerns voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) statt. Dabei konnte man sich dafür auf die Schulter klopfen, sich im Geschäftsjahr 2016/17 trotz schwieriger Marktbedingungen gut geschlagen zu haben. Jetzt hat man jedoch die Zukunft im Blick.

Quelle: de.4.traders.com

Daher hat der voestalpine-Konzern für den Standort Donawitz, Österreich, zwei Investitionsvorhaben mit einem Gesamtvolumen von über 100 Mio. Euro verabschiedet: Zum einen wird eine neue Stranggussanlage zur Herstellung hochreiner Stähle als anspruchsvolles Vormaterial für Premiumschienen, Qualitätswalzdraht sowie High-Tech-Nahtlosrohre errichtet; die hochautomatisierte Produktionslinie mit einer Jahreskapazität von bis zu 950.000 Tonnen soll bereits 2019 den Betrieb aufnehmen. Zum anderen entsteht am Werksgelände ein neues Forschungszentrum, in dem künftig noch leichtere, korrosionsbeständigere und festere Stahlsorten entwickelt werden.

voestalpine-Chart: finanztreff.de

Anleger zeigten sich am Dienstag erneut zufrieden mit der Nachrichtenlage rund um die voestalpine. Die Aktie konnte sich in die ATX-Spitzengruppe vorarbeiten. Dabei kann das Papier seit geraumer Zeit eine erfreuliche Kursperformance hinlegen. Die Aussicht auf neue Mehrjahreshoch dürfte die Stimmung zusätzlich beflügeln.

Wer als Anleger von Kurssteigerungen der voestalpine-Aktie überzeugt ist und sogar überproportional von einem Anstieg profitieren möchte, setzt zum Beispiel auf entsprechende Hebelprodukte (WKN: HV94MD / ISIN: DE000HV94MD8).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here