E.ON-Aktie: Ist die Schwächephase nun ausgestanden?

1
850 views
Bildquelle: Pressefoto E.ON

Die Aktie von Eon (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) hat in diesem Jahr schon eine fulminante Aufwärtsbewegung hingelegt. Plötzlich schien die Trübsal der vergangenen Monate wie weggeblasen. Doch als es so richtig schön wurde, Mitte Juni, da machte die Börse, so wie es ihre Art ist, erstmal Schluss mit dem Feiern. Konsolidierung. Dabei hatte die Erstattung der Atomsteuer für neue Dividenden-Fantasie gesorgt. All die Milliarden vom Finanzministerium könnten an die Anleger ausgeschüttet werden. Könnten sie auch. Unklar bleibt freilich wie viel und wann. Am Markt sagen sich die Anleger bald: sell on news. Mit den Kursen ging es nach der Steuerhausse runter.

E.ON-Chart: finanztreff.de

Ist diese Schwächephase nun ausgestanden? Der Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie hat sich zwar verringert, ist aber nach wie vor beträchtlich (siehe Tageschart unten). Sie bewegt sich aktuell bei rund 7,10 Euro, aber sie steigt inzwischen leicht an; sie kann somit dem Kurs entgegenlaufen. Im Wochenchart bleibt es bei dem im Dezember begonnenen Aufwärtstrend, dessen untere Begrenzung sich bei 7,50 Euro befindet. Sehr langfristig gesehen (Monatschart) steckt die Eon-Aktie nach wie vor in einer Baisse. Der Abwärtstrend seit 2008 ist (noch) intakt. Erst bei Kursen deutlicher über 10,10 Euro wäre er gebrochen.

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto E.ON


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here