Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Hochsommer hält auch die Anleger in Deutschland in Atem. Die Temperaturen scheinen auch den DAX-Bullen zugesetzt zu haben. Die Kurse kommen jedenfalls nicht vom Fleck. Neue Allzeithochs sind erst mal nicht in Sicht. Neue Impulse stehen aber in der kommenden Woche an.

Konjunkturseitig werden einige Inflationsdaten veröffentlicht. Zudem beginnt in den USA die neue Berichtssaison. Von daher gibt es kommende Woche endlich wieder belastebare Daten, auf die Börsianer reagieren können. Zumal das zweite Halbjahr ja erst begonnen hat.

Die weltweiten Wirtschaftsaussichten zeigen sich zwar stabil, doch wachsen die konjunkturellen Bäume auch nicht in den Himmel. Und jetzt geht an den gelddrogen-verwöhnten Finanzmärkten auch noch die Angst vor dem kalten Entzug der Notenbanken um. Ist es Zeit für die neue Sachlichkeit an den Aktienbörsen?

Deutschland

Für die Commerzbank-Aktie lief es in den vergangenen Tagen richtig rund. Der DAX-Wert schoss regelrecht in die Höhe. Die Commerzbank-Aktie konnte des öfteren die Spitzenposition im DAX erobern – den Höllenhunden sei Dank. Mehr dazu hier.
Die Lufthansa-Aktie legte seit Jahresbeginn 2017 einen beeindruckenden Anstieg hin, nachdem die Kranich-Airline in den vergangenen Jahren eher zu den Problemkindern im DAX gehört hatte. Auch deshalb bleibt die Frage, wie nachhaltig die positive Entwicklung tatsächlich ist. Mehr dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Der Frankfurter DAX kämpft weiter mit der Rückkehr in Rekordkursregionen – bisher vergeblich

Volkswagen sieht sich im Zusammenhang mit der „Diesel-Thematik“ (wie es bei VW offiziell so schön nichtssagend heißt) bekanntlich hohen Forderungen konfrontiert. Das Unternehmen erzielt einen hohen positiven Cash Flow, aus dem man sich gewissermaßen bedienen kann. Interessanterweise konnte sich VW (bzw. deren Tochter) zuletzt aber auch problemlos frische Mittel am Kapitalmarkt besorgen. Mehr dazu hier.
Während sich der Gesamtmarkt am Dienstag nicht gerade in bester Verfassung präsentierte, schoss die Wirecard-Aktie regelrecht in die Höhe und belegte mit großem Vorsprung den ersten Platz im TecDAX-Ranking. Auch für das Gesamtjahr 2017 kann sich die Kursperformance mehr als nur sehen lassen. Es soll sogar noch besser werden. Mehr dazu hier.

International

Barrick Gold teilt mit: Man habe einen 50%-Anteil an der Veladoro-Mine in der argentinischen Provinz San Juan verkauft. Käufer sei demnach “Shandong Gold Mining Co., Ltd“, der Kaufpreis liege bei 960 Milliönchen Dollar. Das kommt nicht überraschend. Mehr dazu hier.
Tesla hat bereits den Produktionsstart für das massenmarkttaugliche „Model 3“ im Blick. Nun wurde jedoch deutlich, dass der kalifornische Elektrowagenbauer noch nicht einmal die Produktion seiner beiden anderen Modelle im Griff hat. Wie gut, dass Anleger solche Nebensächlichkeiten nicht stören. Mehr dazu hier.
Am Mittwoch lud die voestalpine zu ihrer Hauptversammlung. Schauplatz der inzwischen 25. Hauptversammlung des österreichischen Stahl- und Technologiekonzerns war das Design Center Linz. Dabei hatte voestalpine nicht nur angesichts dieses Jubiläums Grund zur Freude. Mehr dazu hier.
Genauso wie andere Paketzusteller verdient auch die Österreichische Post an dem boomenden Online-Handel. Allerdings heißt dies auch, dass die zum Transport der verschickten Waren verwendeten Lastwagen oder Flugzeuge noch mehr Schadstoffe in die Luft blasen. Die Österreichische Post will jedoch auch etwas für die Umwelt tun. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten stehen in der kommenden Woche die ersten Veröffentlichungen der neuen Berichtssaison an. So berichten u.a.: Pepsi (Dienstag); Delta Air Lines, Gerresheimer, Südzucker (Donnerstag); Citigroup, JPMorgan Chase, Wells Fargo (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
08:00 DE Leistungsbilanz (Mai)
08:00 DE Warenausfuhr /-einfuhr (Mai)
10:30 EU sentix-Konjunkturindex: Gesamtindex (Juli)
16:00 US Labor Market Conditions Index (Mai)
21:00 US Verbraucherkredite (Mai)

Dienstag
16:00 US BLS JOLTS-Daten (Mai)

Mittwoch
11:00 EU Industrieproduktion (Mai)
20:00 US Fed Beige Book

Donnerstag
08:00 DE Verbraucherpreise (Juni)
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
14:30 US Erzeugerpreise (Juni)

Freitag
11:00 EU Handelsbilanz (Mai)
14:30 US Einzelhandelsumsatz (Juni)
14:30 US Verbraucherpreise (Juni)
15:15 US Industrieproduktion (Juni)
16:00 US Lagerbestände (Mai)
16:00 US Verbrauchervertrauen Uni Michigan (Juli)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here