Smart Home – Amazon läuft mit Alexa allen davon

5
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Geehrte Leser, die Dominanz der digitalen Riesen ist und bleibt ein Thema, welches jeden Börsianer bewegt oder zumindest bewegen sollte. Während die klassische Google-Suche bisher noch immer die Nase vorn hat, ziehen die Schatten der Zukunft bereits über das digitale Feld. In dem Artikel „Digitale Riesen – Die Dominanz der Giganten“ ging ich bereits auf die unterschiedlichen Positionen der großen Player ein. Gerade das Kopf an Kopf Rennen von Google und Facebook war ein Thema. Aber auch die ersten Ausläufer einer neuen Zukunft wurden bereits thematisiert. Smart Home spielt dabei eine entscheidene Rolle in meinen Augen. Gerade Amazon könnte in diesem Markt über den Sprachassistenten „Alexa“ zukünftig eine wichtige Rolle spielen.

Alexa, wie wird das Wetter morgen?

Amazon hat mit dem Sprachassistenten „Alexa“ die Nase weiterhin ganz weit vorn. In dem Artikel „Digitale Riesen – Die Dominanz der Giganten“ schrieb ich:

Mit Echo Dot und der bekannten Stimme „Alexa“ ist Amazon eventuell der entscheidende Durchbruch gelungen. Alexa könnte in den eignen 4 Wänden ein dominanten Status erreichen. Die digitalen Riesen könnten sich nochmals konzentrieren, jedenfalls wenn die beiden Konkurrenten der Informationsbeschaffung nicht nachziehen können.

Es wäre durchaus denkbar, dass Amazon mit seinem riesigen Angebot an Konsumartikeln und medialen Daten zukünftig auch die Suche nach Informationen dominieren könnte. Wir werden es sicherlich bald erfahren, immerhin ist das Netz für vieles bekannt, allerdings nicht für langsame Entwicklungen…

Während die meisten Menschen Alexa immer noch mit eher einfachen Fragen wie der nach dem Wetter in Verbindung bringen, entwickelt sich die Realität rasend schnell weiter. Im zweiten Quartal 2016 etwa, beherrschte Alexa gerade einmal 1.000 „Skills“ (Fähigkeiten). Aktuell soll das Repertoire an Skills bereits bei 15.000 liegen! Was für ein Wachstum!

Grafikquelle Statista

Da für einen digitalen Assistenten gerade die Skills ausschlaggebend sind, wird die Konkurrenz seitens Google, Apple oder auch Microsoft einen immer schwereren Stand haben. Smart Home ist mit einem leistungsstarken Sprachassistenten eine Vorstellung, die in keiner fernen Zukunft mehr liegt.

Smart Home und Alexa – Ein gutes Duo

Während die Konkurrenz immer weiter zurück fällt, baut Amazon die Vormachtstellung aus. Technologisch erscheint Alexa aufgrund der mächtigen Anzahl an Skills bereits einen ordentlichen Vorsprung zu besitzen. Allerdings kommt der Zeitpunkt näher, an dem auch Apple mit seiner riesigen Anhängerschaft den Markt betritt. Apples starkes Branding dürfte durchaus starke Verkaufszahlen erzeugen. Der Apple-User ist durch die Bindung an Dienste wie iTunes in jedem Falle wenig wechselwillig. Damit hat Apple in meinen Augen einen großen Markt für das neue Produkt „HomePod“. Ob Apple allerdings Amazon in den Verkaufszahlen den Rang ablaufen kann, darf aus heutiger Sicht zumindest angezweifelt werden. In meinen Augen hat Amazon bereits eine sehr komfortable Position in dem großen Markt der digitalen Assistenten und so einen wichtigen Platz im Smart Home. Und da Smart Home ein wesentlicher Teil der Zukunft sein wird, dürfte die Amazon Aktie weiterhin ein guter Kauf in Marktkorrekturen sein.

Ich wünsche Ihnen einen guten Handelstag. Sollten Sie weitere Analysen lesen wollen, werden Sie in der passenden Rubrik auf Trading-Treff fündig,

deepinsidehps

Dieser Beitrag von deepinsidehps wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

„deepinsidehps“ steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


5 KOMMENTARE

  1. Interessant, gerade heute früh hieß es in einem Artikel an anderer Stelle, dass Alexa noch weit hinter Google und Siri zurück liegt, weil sie viele Fragen nicht beantworten kann. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen.
    Ich warte jetzt auf den offiziellen Deutschland-Start von Google Home. Vorher wird sich das Thema nicht vergleichen lassen, weil die Verfügbarkeit zu unterschiedlich ist. Da Google mit Android allerdings bei den Smarten Geräten schon uneinholbar vorne liegt, ergeben sich viel bessere Möglichkeiten der Vernetzung des gesamten Lebens.

  2. Sehr interessant… Ich unterstütze das keinen Falls. Ich finde amazon in vielem nicht gut und finde es erstaunlich, dass sie so super schnell wachsen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here