Daimler: Nicht das Ende der Fahnenstange

0
1.351 views
Bildquelle: Pressefoto Daimler

Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) hat es problemlos geschafft, drei neue Anleihen zu platzieren – mit einem beachtlichen Gesamtvolumen von 4 Mrd. Euro, so meldet die Börse Stuttgart. Ganz offensichtlich möchte sich Daimler damit das noch günstige Zinsniveau längerfristig sichern.

Denn eine der Anleihen hat eine Laufzeit von rund 12 Jahren bei einem Kupon von 1,5%, Volumen 1,5 Mrd. Euro. Die zweite Anleihe sammelte 1,3 Mrd. Euro ein, Laufzeit sogar bis 2037 und Kupon von 2,125%. Der Kupon ist da zwar höher – aber dafür hat Daimler bis 2037 Zeit mit der Tilgung der Anleihe. Wofür das Geld verwendet wird?

Daimler: Langfristig zu recht günstigen Zinsen Fremdmittel aufgenommen

Erst diese Woche hatte Daimler mitgeteilt, dass man in China verstärkt auf E-Mobilität setzen will. Dazu soll mit einem chinesischen Partner im Rahmen eines Joint Ventures entsprechend investiert werden – und bis 2020 soll dann die Marke „Mercedes Benz“ lokal Elektro-Autos produzieren. Dafür muss zunächst einmal kräftig investiert werden, in der Meldung war von 5 Mrd. RMB bzw. umgerechnet rund 650 Mio. Euro die Rede. Das muss nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein. Nun, frische Mittel dürfte Daimler genug haben – zum einen natürlich aus dem positiven Cash Flow des operativen Geschäfts und dann eben auch durch die am Kapitalmarkt aufgenommenen frischen Mittel.

Daimler-Chart: finanztreff.de

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Habe täglich den Tod vor Augen; das wird dich vor kleinlichen Gedanken und vor maßlosen Begierden bewahren.“ – Epiktet

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hierabonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Daimler


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here