Bildquelle: dieboersenblogger.de

Für die Commerzbank-Aktie (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) lief es in den vergangenen Tagen richtig rund. Der DAX-Wert schoss regelrecht in die Höhe. Am Donnerstagvormittag wurde diese positive Entwicklung fortgesetzt. Die Commerzbank-Aktie konnte die Spitzenposition im DAX erobern.

Grund war die Meldung, wonach die Investmentgesellschaft Cerberus bei der Commerzbank einsteigen könnte. Warum auch nicht. Die Bankenbranche befindet sich weiter auf Erholungskurs, während immer noch sehr viele günstige Einstiegsgelegenheiten zu finden sind. Schließlich sind die Aktienkurse in vielen Fällen noch sehr weit von den Niveaus entfernt, die wir zum Beispiel vor der Finanzkrise gesehen haben. Zumindest auf dieser Seite des Atlantiks.

Commerzbank-Chart: finanztreff.de

Zudem konnte die Commerzbank zuletzt einen Erfolg in Bezug auf den geplanten Personalabbau vermelden. Die hohen Kosten dafür dürften im zweiten Quartal 2017 für einen Verlust gesorgt haben, allerdings waren sie insgesamt deutlich niedriger als zunächst veranschlagt. Selbst der Umstand, dass man bei der Commerzbank zuletzt von verhaltenen Märkten gesprochen hatte, schien Investoren nicht weiter zu stören.

Wer an eine anhaltende Erholung glaubt und sogar gehebelt auf Kurssteigerungen der Commerzbank-Aktie setzen möchte, schaut sich zum Beispiel Hebelprodukte (WKN: VN70SM / ISIN: DE000VN70SM4) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here