Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Chefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve (Fed), Janet Yellen, orakelt, dass es eine weitere Finanzkrise zu unseren Lebzeiten nicht mehr geben dürfte. Gut, ohne ihr zu nahe zu treten, die Dame ist schon in einem gesetzteren Alter, dennoch, eine Aussage, die Mut erfordert oder viel Zuversicht. Vielleicht ist es aber auch Erkenntnis, denn die Fed hat die US-Banken kürzlich wieder ihrem alljährlichen Stresstest unterzogen. Und was soll man sagen? Alle haben bestanden! Erstmals seit 2011 ist das so. Nur bei der Capital One Financial wurde eine Kleinigkeit bemängelt, da will man aber nicht kleinlich sein.

Deutsche-Bank-Chart: finanztreff.de

Auch die US-Tochter der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) hat ihr Prüfsigel bekommen. Im vergangenen Jahr hatte es noch arge Probleme gegeben. Gute Stimmung somit in der Banken-Branche allenthalben. Finanzkrise? Vergessen. Überstanden. Die Zukunft? Krisenfrei, wie Yellen sagt. Börsianer, was willst du mehr? Die Kurse der US-Banken haben sich seit der Finanzkrise per saldo ohnehin hervorragend entwickelt. Hier gab es viel zu verdienen [oder an Verlusten wettzumachen]. Die Aktie der Deutschen Bank kruschelt dagegen noch immer im Kurskeller herum.

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm vonPlusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here