Um 10: DAX bleibt angeschlagen – US-Wirtschaft weit von Trumps Vorstellungen entfernt

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Deutsche Aktienindex hat den Rückschlag in den vergangenen zwei Tagen nur teilweise überwunden. Das Terrain von 12.700 Punkten ist momentan verloren und es könnte eine Weile dauern, bis es wieder nachhaltig zurückerobert werden kann.

Heute steht die Veröffentlichung des amerikanischen Wirtschaftswachstums im zweiten Quartal im Blickfeld. Erwartet werden gerade einmal 1,2 Prozent Wachstum – Trump möchte vier Prozent. Dazwischen gibt es eine gewisse Diskrepanz. Auch die Aktienmärkte haben schon jede Menge Vorschusslorbeeren verteilt. Es bleibt spannend, wie viel Geduld die Investoren noch haben, bis Trumps Vorstellungen Realität werden.

Sollte der DAX die Rückeroberung der Marke von 12.700 Punkten nicht schaffen, käme schnell ein neuer Test des Bereichs um 12.500 Punkte in Reichweite. Ein Bruch dieser zentralen Unterstützung könnte dann weitere Verluste um mehrere Hundert Punkte im DAX bedeuten.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here