Die Börsenblogger um 12: DAX verliert weiter an Boden, Commerzbank schwimmt gegen den Strom

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Mittwochmittag geht der Ausverkauf im DAX weiter. Neben dem starken Euro und der Aussicht auf ein Ende der lockeren Geldpolitik sind es nun auch negative charttechnische Signale, die den DAX belasten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,6% 12.591

MDAX -0,7% 24.730

TecDAX -1,5% 2.210

SDAX -1,1% 10.917

Euro Stoxx 50 -0,7% 3.515

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank, Lufthansa und Continental. Dabei kann die Commerzbank erneut entgegen dem negativen Gesamttrend zulegen. Interessant ist auch der Blick in die Schweiz. Dort sorgt der weltweit größte Nahrungsmittelkonzern Nestlé mit einem frischen Aktienrückkaufprogramm für Aufsehen.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1361 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1278 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8867 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 44,09 US-Dollar je Barrel 0,8 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,9 Prozent auf 46,60 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.251,98 US-Dollar je Unze (+0,6 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,0% 21.288

NASDAQ100-Future -0,5% 5.647

S&P500-Future -0,1% 2.418

Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) hat ein großes Ziel vor Augen. Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern will die milliardenschwere Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto (WKN: 578919 / ISIN: US61166W1018) stemmen. Aus diesem Grund wird das DAX-Unternehmen ganz genau hinschauen, wenn die Amerikaner heute vorbörslich neue Quartalsergebnisse vermelden.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here