Bildquelle: dieboersenblogger.de

Auch am Donnerstag wird es nichts mit neuen Rekordständen im DAX. Allerdings halten sich die Kursverluste am Mittag in Grenzen. Blöd ist nur, dass Investoren nach der Kursrallye der vergangenen Jahre offenbar immer stärker darüber nachdenken, ob Aktien nicht zu teuer geworden sind.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,3% 12.737

MDAX -0,3% 25.274

TecDAX -0,0% 2.275

SDAX +0,1% 11.156

Euro Stoxx 50 -0,6% 3.532

Die Topwerte im DAX sind thyssenkrupp, Merck und SAP. Die thyssenkrupp-Aktie wird von der Aussicht auf neue Aufträge im Rüstungsbereich des Stahl- und Technologiekonzerns beflügelt.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1173 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,1147 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8971 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 42,79 US-Dollar je Barrel 0,6 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,9 Prozent auf 45,20 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.251,83 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 21.352

NASDAQ100-Future -0,2% 5.787

S&P500-Future -0,2% 2.429

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here