News Ticker

Nestlé: Eine neue Ära

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) musste so langsam einen Plan liefern, wie das Schweizer Unternehmen das seit Jahren stockende Wachstum ankurbeln wolle. Jetzt hat man offenbar eine Idee. Allerdings waren Anleger bereits zuvor große Nestlé-Fans.

Als attraktiver Dividendenwert schmückt die Nestlé-Aktie ohnehin seit Jahrzehnteen gut ausbalancierte Aktiendepots. Zudem durften sich Investoren zuletzt über eine starke Kursperformance freuen. Seit Jahresbeginn haben die Anteilsscheine um knapp 15 Prozent zugelegt. Dabei hatten die Umsatzzahlen im ersten Quartal 2017 enttäuscht. Die Umsatzerlöse lagen bei 21,0 Mrd. CHF. Damit konnte Nestlé organisch gerade einmal um 2,3 Prozent wachsen.

Der neue CEO Mark Schneider hat den Auftrag, das Wachstum anzukurbeln. Um dies zu erreichen, werden verschiedene Maßnahmen durchgespielt. Jetzt wird eine Strategische Überprüfung des US-Süßigkeiten-Geschäfts diskutiert. Am Ende könnte es auch einen Verkauf geben. Aus Sicht der Vontobel-Analysten ist dies eine hervorragende Entscheidung, nachdem zuvor nach einer globalen Lösung für das Süßigkeiten-Geschäft gesucht worden war. Alles sei auf dem Tisch gewesen (Akquisition, Veräußerung, Joint-Ventures).

Nestlé-Chart: finanztreff.de

Weitere Geschäftsbereiche werden nun ebenfalls überprüft. Ein Grund für die Vontobel-Analysten, genauso wie der Konzern, nach einigen Jahren des schwächeren Wachstums so etwas wie Aufbruchstimmung zu verbreiten. Es wird sogar von einer neuen Ära, die nun für Nestlé allem Anschein beginnen würde, die Rede. Aus diesem Grund bleibt es auch bei der „Buy“-Einschätzung für die Nestlé-Aktie. Das Kursziel lautet weiterhin 88,00 CHF. Anleger, die sogar überproportional von steigenden Kursen der Nestlé-Aktie profitieren möchten, schauen sich beispielsweise entsprechende Hebelprodukte von Vontobel (WKN: VN53VM / ISIN: DE000VN53VM4) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*