DAX-Analyse am Morgen: Schnappt jetzt die Bullenfalle zu?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wer am Freitag noch dachte, die Kursverluste an der Nasdaq seien lediglich Gewinnmitnahmen zum Wochenende geschuldet, der wurde am gestrigen Montag eines Besseren belehrt – der Abverkauf bei Apple & Co ging unvermindert weiter und zog damit auch den DAX deutlich ins Minus. Wie schon in der Vorwoche gab der deutsche Leitindex dabei die gesamten Zuwächse vom vorangegangenen Freitag ab und fiel erneut unter die 12.700er-Marke zurück. Angesichts eines fast wieder optimistischen EUWAX-Sentiments (siehe Börse Stuttgart), riecht das geradezu nach einer Falle für die Bullen. Das heißt:

Gibt das Börsenbarometer heute weiter nach, müsste mit einem Test der Schlüsselhaltezone bei 12.600 gerechnet werden. Weitet sich die Abwärtsbewegung anschließend aus, könnte es sogar bis zum Konsolidierungstief bei 12.490 oder, noch eine Etage tiefer, bis zur Unterstützung bei 12.400/12.391 gehen. Allerdings würde erst darunter der Rutsch aus dem mittelfristigen Trendkanal drohen, der dem intakten Aufwärtstrend dann gefährlich werden könnte.

Gelingt dem DAX heute hingegen die Rückeroberung der 12.700er-Hürde (wonach es vorbörslich aussieht) könnten die Kurse zügig wieder über die 12.800er-Marke in Richtung Kreuzwiderstand aus Mai-Top und der oberen Trendkanalbegrenzung bei 12.850 klettern. Darüber würde sich das Chartbild wieder deutlich aufhellen, sodass mit einem erneuten Heranlaufen an das Allzeithoch zu rechnen wäre.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here