Wochenrückblick KW22: Donald Trump treibt den DAX, 13.000-Punkte-Marke im Blick

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die vergangene Handelswoche begann wenig spektakulär. Allerdings merkte man, dass sich die Spannung im Hintergrund aufbaute. Zum Ende der Woche ging dann die Post ab. Zunächst hatte US-Präsident Donald Trump angekündigt, dass die USA aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigen würden, was dem Dow Jones und dem DAX neue Höchststände einbrachte. Und dann gab es auch noch einen frischen US-Arbeitsmarktbericht.

In der US-Privatwirtschaft wurden im Monat Mai 138.000 neue Stellen geschaffen. Damit wurden die Markterwartungen unterboten. Außerdem wurde der Vormonatswert deutlich nach unten korrigiert. Dies dürfte insbesondere Donald Trump nicht gefallen haben. Schließlich hat der neue Präsident insbesondere die Arbeiter im Land im Blick. Ein Grund, warum aus seiner Sicht das Pariser Klimaabkommen aufgekündigt werden musste.

Für die Umwelt und die weitere Zusammenarbeit auf internationaler Ebene ist der angekündigte Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen ein schwerer Schlag. Börsianer scheinen dagegen US-Präsident Donald Trump zuzujubeln. Möglicherweise setzt er weitere Wahlversprechen wie Steuersenkungen ähnlich rigoros um. Eine Rückkehr der Trump-Rallye also? Für den DAX könnte es in der kommenden Woche damit endlich in Richtung 13.000-Punkte-Marke gehen.

Deutschland

Die Lufthansa-Aktie konnte sich am Donnerstag an die DAX-Spitze setzen. In diesem Jahr wahrlich nichts Ungewöhnliches für die Anteilsscheine der Kranich-Airline. Das Papier gehört im bisherigen Jahresverlauf zu den Top-Performern in der ersten deutschen Börsenliga. Mehr dazu hier.
Vor einigen Jahren schaffte es die Deutsche Telekom nicht, ihre lange Zeit schwächelnde US-Mobilfunktochter zu verkaufen. Jetzt, da T-Mobile US mit einem beeindruckenden Kundenzustrom aufwarten kann, haben sich ganz neue Optionen für den DAX-Konzern ergeben. Noch ist jedoch nichts unter Dach und Fach. Außerdem ergeben sich auch ganz neue Herausforderungen. Mehr dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Mit neuen Hochs ging der Frankfurter DAX in das Pfingstwochenende

Nachdem Aixtron mitgeteilt hatte, die ALD/CVD-Produktlinie für Speicherchips in den USA zu verkaufen, ist der Aktienkurs in den Bereich 6 Euro gestiegen, wonach dann – nicht überraschend – einige Gewinnmitnahmen einsetzten. Mehr dazu hier.
Bei einem Blick auf den Verlauf der Xing-Aktie, kann einem schon einmal schwindelig werden. Zuletzt legten die im TecDAX gelisteten Anteilsscheine des führenden Karrierenetzwerks im deutschsprachigen Raum sogar noch einmal einen Zahn zu. Auch weil es operativ rund läuft. Mehr dazu hier.

International

Dass Strabag im ersten Quartal 2017 einen Verlust eingefahren hat, ist kein Beinbruch. Schließlich ist dies bei Baukonzernen aufgrund der Wintermonate gang und gäbe. Zumal die Österreicher auch noch mit einigen anderen Kennzahlen punkten konnten. Mehr dazu hier.
Die voestalpine feierte ein „herausragendes“ Schlussquartal im Geschäftsjahr 2016/17. Zudem stimmte die Nachfrage aus der Automobilindustrie. Damit steigerte der österreichische Technologie- und Stahlkonzern die Umsatzerlöse und den bereinigten Gewinn. Zudem bleibt der ATX-Konzern für das laufende Geschäftsjahr optimistisch. Mehr dazu hier.
Na endlich. Der Schweizer Zementhersteller LafargeHolcim-Aktie hat im Rahmen des Capital Market Day am 18. November 2016 ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Jetzt wird es umgesetzt. Mehr dazu hier.
Manchmal ist ein Blick auf ein Bild mehr wert, als sämtliche Worte die ein Autor verfassen kann. Genau diese Situation habe ich heute erlebt. Dabei ging es um ein Lieblingsthema des alten zero2one Blogs – digitale Riesen und ihre Konzentration. ORBP und ich haben schon damals immer wieder das Thema der digitalen Welt und ihrer Struktur aufgegriffen. Vor allem die Konzentration der Marktmacht in diesem Sektor war dabei ein Hauptaugenmerk von uns. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen klingt die Berichtssaison zum ersten Quartal 2017 allmählich aus. In der kommenden Woche stehen u.a. Unternehmensdaten an von Jinko Solar (Montag) und Steinhoff International (Mittwoch) an.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
16:00 US Auftragseingang Industrie (April)
16:00 US ISM-Gesamtindex nicht-verarbeit. Gew. (Mai)

Dienstag
09:55 DE Einkaufsmanagerindex Dienste (Mai)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Dienste (Mai)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Gesamt (Mai)

Mittwoch
08:00 DE Auftragseingang Industrie (April)
21:00 US Konsumentenkredite (April)

Donnerstag
13:45 EU EZB Zinsentscheid
13:45 EU Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)

Freitag
08:00 DE Leistungsbilanzsaldo (April)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here