News Ticker

Schwach, Schwächer, Great British Pound

Der BREXIT brachte im vergangenen Jahr so einiges auf der Insel durcheinander. Die eine Hälfte der Bevölkerung war am feiern, die andere staunte nur ungläubig und fühlte sich ihrer Zukunft beraubt. Doch der BREXIT ist nicht allein für die Schwäche des Pfundes verantwortlich. Hier im Cable begann die Abwärtsbewegung schon im Jahr 2014 und erfuhr durch die Wahl 2016 selbst nur eine Art Beschleunigung. Die Schwäche gegenüber dem Euro begann ab Ende 2015 zu wirken, insgesamt kann man zu dem Schluss kommen: Schwach, Schwächer, Great British Pound! Die kommende Wahl wird an diesem Umstand höchstwahrscheinlich nichts ändern.

Great British Pound im Quartalsblick

Cable im Chart Überblick

Der Point and Figure Chart ist eindeutig von den Bären dominiert. Die Schwäche des GBP gegenüber dem USD springt einen förmlich an. Die jetzige Bewegung könnte sich zu einer Wiederholung der 1980er Jahre entwickeln. Das würde absurd tiefe Kursziele zulassen. Doch bleiben wir realistisch und schauen uns erst einmal den Bar Quartalschart an. Dort erkennt man ganz gut die Chance auf ein ABCD Pattern, dessen Ziel unterhalb von 1 USD je GBP liegt.

Im Detail des Monats Chart erkennt man die aktuelle Situation noch besser.

Monats Chart

Cable Monats Chart: Gescheitert an der Value Zone

Die Value Zone (1) hat hier im Abwärtstrend bisher als stabiler Widerstandsbereich gedient. Wie es scheint auch dieses mal wieder. Der Monat Mai formte hier im Bar Chart einen Umkehrstab. Das Impulssystem (B) ist auf einer Neutralen Position.

Wenn der Umkehrstab aktiviert wird, liegt ein gutes Verkaufssignal vor, denn der Kurs ist an der Value Zone gescheitert. Das Impulssystem ist aktuell im Neutralen Bereich, doch sollte es auch auf Sell Short springen, sobald der Kurs noch ein wenig weiter fällt.

Der SL des Trades kommt oberhalb des Mai Hochs und das Endziel des Trades liegt bei ca. 0,95 USD je GBP. Zur Gewinnmitnahme kann das 2016er Tief dienen.

Selbst bin ich am 29.05.2017 „aggressiv“ in diesen Trade eingestiegen. Das eingegangene Risiko für diesen Trade beträgt 0,205%. Das gesamt Risiko des Portfolios liegt jetzt bei 3,365%. Die Korrelation des Portfolios befindet sich weiter in einem unbedeutenden Bereich. Damit wurde den definierten Risiko Parametern Rechnung getragen.

Gegenüber den anderen Majors sieht das Pfund ebenso schlecht aus, ob man es nun mit dem CHF vergleicht oder dem EUR beides mal gilt: Schwach, Schwächer, Great British Pound! Nur gegenüber dem Yen sieht das Bild ein wenig besser aus, doch das liegt am Yen.

Ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Lesen unserer Seite und ein erfolgreiches Trading. Weitere Trading Ideen finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ORBP


Dieser Beitrag von ORBP wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*