News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Positiver Start in den Juni

Der erste Tag im neuen Monat endete mit einem soliden Plus von 0,4%, womit sich der deutsche Leitindex wieder in Richtung des nächsten Widerstands bei 12.700/12.730 Zählern schob. Den hat das Börsenbarometer gestern zwar noch nicht überboten, die Stimmung unter den Anlegern scheint sich jetzt jedoch zunehmend aufzuhellen. Dasselbe gilt auch für das Chartbild:

Geht der DAX heute oberhalb der 12.730er-Marke ins lange Pfingstwochenende (worauf die festere Vorbörse momentan hindeutet), bestehen gute Aussichten auf einen schnellen Spurt bis zur oberen Begrenzung des Februar-Aufwärtstrendkanals, die mittlerweile bei 12.800 Punkten verläuft. Dort könnte es für die DAX-Bullen noch einmal knifflig werden, gelingt indes der Sprung über diese Hürde, könnte die dadurch freigesetzte Aufwärtsdynamik den Index spielend bis zum Rekordhoch bei 12.842 Zählern tragen.

Aufpassen heißt es jedoch, sobald etwaige Gewinnmitnahmen die jüngste Kurserholung wieder zunichte machen. Hier gilt es vor allem, auf die 12.600er-Haltezone zu achten, denn darunter würde sich das nächste Kursziel sofort auf das Konsolidierungstief bei 12.490 stellen. Im Hinblick auf die Veröffentlichung der jüngsten (aller Erwartung nach positiven) US-Arbeitsmarktdaten um 14.30 Uhr und einer momentan sehr festen Wall Street dürften sich die Abwärtsrisiken jedoch zunächst in einem überschaubaren Rahmen halten.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*