DAX-Analyse am Morgen: Ruhiger Mai-Ausklang erwartet

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Prozentual hat der deutsche Leitindex nach einer schwachen Vorstellung am gestrigen Dienstag dasselbe Minus wie am Vortag erreicht, -0,2% standen am Ende des Tages auf der Anzeigetafel. Absolut ist der DAX damit allerdings erstmals seit dem 18. Mai wieder (wenn auch nur ganz knapp) unter 12.600 Punkten aus dem Handel gegangen. Grund genug, heute mit dem Blick auf die Unterseite zu beginnen:

Setzt der deutsche Leitindex zum heutigen Monatsschluss seine jüngste Schwäche fort, könnte sich die Abwärtsbewegung bis zum Tief vom 18. Mai bei 12.490 Punkten ausweiten. Brenzlig würde es im Anschluss allerdings erst werden, wenn auch die Unterstützungen bei 12.460 und 12.400/12.391 keinen Halt bieten. Denn dann droht mit der unteren Trendkanalbegrenzung und dem oberen Rand des offenen 250-Punkte-Gaps im Bereich von 12.300 möglicherweise ein Test einer weg- bzw. trendweisenden Chartmarke.

Schwingt sich der DAX heute (idealerweise per Schlusskurs) zurück über 12.600, könnte es im Anschluss durchaus noch einmal Richtung 12.700 gehen. Einen Ausbruch über diesen Widerstand vorausgesetzt, besteht weiterhin Potenzial bis zum Kreuzwiderstand bei 12.730/12.750. Mit einer durchschnittlichen Performance von -0,03% dominieren im Juni allerdings vorrangig wechselhafte Tendenzen, weshalb die Seitwärtsbewegung wohl zunächst anhalten dürfte.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here