Heard in New York: Dow Jones kann nur kurze Erholung verzeichnen, Walt Disney schlägt Erwartungen

0

[ad#Google Adsense XL-links]Die Wall Street konnte heute wieder einmal nicht so recht vom Fleck gekommen. Nach der gestrigen Hausse kehrte sehr rasch wieder Ernüchterung ein. Der Euro fiel unter 1,27 Dollar und Gold erreicht sowohl auf Dollar- als auch Euro-Basis neue Höchststände. Es scheint, als wenn die milliardenschweren Rettungsmaßnahmen der EU nur sehr kurz eine Wirkung entfalten konnten. Am Ende verlor der Dow Jones 0,34 Prozent auf 10.748 Punkte. Die NASDAQ schloss kaum verändert und der S&P 500 gab ebenfalls nach.

Priceline enttäuscht mit Ausblick

Kollege Weide hatte die Priceline-Aktie ja bis Februar als „Power-Aktie“ empfohlen – damals war der Titel mit 26 Prozent Kursgewinn ausgestoppt worden. Inzwischen zeigt sich auch fundamental, dass dies der ein richtiger Ausstiegszeitpunkt war. Der Internet-Reiseanbieter hat ersten Quartal zwar Umsatz und Gewinn gesteigert, aber lediglich beim Gewinn positiv überraschen können. Der Umsatzanstieg enttäuschte jedoch ebenso wie der Ausblick. Denn Priceline erwartet für das zweite Quartal einen Gewinn zwischen 2,50 und 2,70 Dollar je Aktie, sowie ein Umsatzwachstum von 18 bis 23 Prozent. Dagegen erwarten Analysten ein EPS von 2,83 Dollar und ein Umsatz von 759,2 Mio. Dollar. In der Folge gehört die Priceline-Aktie mit einem Minus von 12 Prozent zu den Tagesverlierern.

Legg Mason kann Erwartungen übertreffen, plant Restrukturierung

Der US-Vermögensverwalter Legg Mason konnte ebenfalls bereits gab am Montag nach US-Börsenschluss überzeugende Zahlen zum vierten Quartal vorlegen. So wurde wieder ein Gewinn nach einem Vorjahresverlust erzielt, was vor allem auf weniger Sonderbelastungen zurückgeht. Die Erwartungen wurden dabei geschlagen, was zu einem Kursfeuerwerk führte. Mit einem Gewinn von 11,5 Prozent gehört die Aktie von Legg Mason zu den heutigen Top-Performern.

Walt Disney kann Erwartungen schlagen

Der Entertainmentkonzern Walt Disney konnte heute ebenfalls die Erwartungen schlagen. Der Gewinn stieg von 613 Mio. Dollar bzw. 33 Cents je Aktie auf 953 Mio. Dollar bzw. 48 Cents je Aktie. Der Umsatz verbesserte sich von 8,09 Mrd. Dollar auf 8,58 Mrd. Dollar. Nachbörslich überzeugten die Zahlen jedoch nicht. Die Walt Disney-Aktie verliert mehr als 3 Prozent.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here