Commerzbank-Aktie: Die Nervosität hat zugenommen

0
1.069 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Ups! War es das schon wieder? Es sah doch gerade wieder etwas freundlicher aus. Seit einem knappen Jahr bewegt sich die Aktie der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) wieder nach oben, unter Schwankungen, natürlich. Im August stand sie noch bei 5,15 Euro – Mitte Mai waren es 9,15 Euro. Die Aktie befindet sich in einem Aufwärtstrend, auch wenn nach gewaltigen Dojis im Tageschart (18. Mai) und im Wochenchart die Dynamik merklich nachgelassen hat. Zugenommen hat dagegen die Nervosität, das deutet der Doji an.

Commerzbank-Chart: finanztreff.de

Charttechnisch fällt noch auf, dass die 200-Tage-Durchschnittslinie bereits im Februar recht souverän genommen wurde. Sie gilt gemeinhin als Demarkationslinie zwischen Hausse und Baisse. Die Börse hatte sich somit auf Hausse eingerichtet, nach all den schlimmen Jahren. Auffällig ist im Tageschart noch eine Kurslücke (Gap) bei rund 8,50 Euro. Meist werden solche klaffenden Wunden im Chart im Nachgang nun zugekleistert, was nichts anderes heißt, dass der Kurs der Commerzbank-Aktie nochmal bis auf mindestens 8,30 Euro fällen müsste…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm vonPlusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here