News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Neue Woche, neue Impulse?

Auch zum Wochenschluss konnte der DAX keine klare Tendenz ausbilden – nachdem die Wall Street eine Verschnaufpause einlegte und damit als Taktgeber ausfiel, sackte der deutsche Leitindex am Freitag mit 12.530 Zählern auf den tiefsten Stand der Woche ab. Am Ende des Tages eroberte das Börsenbarometer jedoch einmal mehr die 12.600er-Schwelle zurück, das bedeutet:

Sollte es den Blue Chips jetzt gelingen, sich an dieser Unterstützung nach oben abzudrücken, könnte es zumindest bis an den nächsten Bremsbereich bei 12.700 gehen. Überwinden die Kurse auch diese Hürde, müsste der Kreuzwiderstand aus Volumenspitze und oberer Trendkanalbegrenzung bei 12.730/12.750 geknackt werden (auf den Schlusskurs achten!), bevor die 12.800er-Marke ins Visier rücken würde. Was dafür allerdings dringend vonnöten ist, sind neue Impulse:

Und die sind in der neuen Woche zunächst rar gesät – in China, Großbritannien und den USA bleiben die Börsen feiertagsbedingt geschlossen, sodass der DAX vorerst auf sich allein gestellt ist. Der Blick auf die Unterseite darf daher nicht fehlen – rutscht der Index per Schlusskurs unter 12.600, droht ein weiterer Rücksetzer bis an das Tief vom 18. Mai bei 12.490. Darunter ist der DAX indes gut gestützt, schließlich warten mit der Volumenspitze bei 12.460 und der Doppel-Unterstützung bei 12.400/12.391 noch zwei markante Haltebereiche auf ihren Einsatz.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*