Linde und das Warten auf die Fusion mit Praxair

0
890 views
Bildquelle: Pressefoto The Linde Group

Schon Anfang April hatten wir Ihnen die Problematiken bei Linde (WKN: 648300 / ISIN: DE0006483001) und deren Zusammenschluss mit dem US-Mitbewerbers Praxair beschrieben [hier klicken]. Nun sind die Manager wieder einen Schritt weiter. Denn Linde vermeldete am Mittwoch eine grundsätzliche Einigung bei dem möglichen Zusammenschluss unter Gleichen. Trotzdem ist die Fusion noch längst nicht in trockenen Tüchern. Denn die Arbeitnehmervertreter sind weiter gegen den Zusammenschluss. Zudem müssen auch noch einige Gremien der beiden Konzerne müssen zustimmen.

Linde-Chart: finanztreff.de

Da ist zunächst das Board of Directors von Praxair, dann der Vorstand und der Aufsichtsrat von Linde. Dies dürfte recht reibungslos funktionieren, da Linde-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle hier sein Doppelstimmrecht im Falle eines Patts nutzen will. Dann müssen aber beide Hauptversammlungen mit jeweils 75 Prozent dem Deal zustimmen. Und erst dann prüfen die Kontrollgremien final. Es kann also noch eine Weile dauern…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto The Linde Group


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here