Apple-Aktie: Nicht mehr billig

0
879 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Apple-Aktie (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) notiert nur knapp unter ihrem Allzeithoch. Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei rund 809 Mrd. Dollar. Um das einzuordnen: Die Marktkapitalisierung von Daimler liegt bei knapp 74 Mrd. Dollar. Wie sahen denn die jüngsten Quartalszahlen von Apple aus, rechtfertigen die diese Höhe der Marktkapitalisierung?

Nun, der Umsatz lag bei Apple im vergangenen Geschäfts-Quartal (das Geschäftsjahr weicht bei Apple vom Kalenderjahr ab!) bei rund 52,9 Mrd. Dollar. Zum Vergleich: Im entsprechenden Vorjahresquartal waren es rund 50,6 Mrd. Dollar. Es blieb ein Netto-Gewinn von ca. 11,03 Mrd. Dollar. Netto-Gewinn 11,03 Mrd. Dollar, in drei Monaten! Das ist regelrecht phänomenal.

Apple-Chart: finanztreff.de

Apple: Im letzten Quartal 2,10 Dollar Gewinn pro Aktie

Pro Aktie entsprach das einem verwässerten Gewinn von 2,10 Dollar. Zum Vergleich: Der Wert für das entsprechende Vorjahresquartal lag bei 1,90 Dollar. Es gilt zu beachten, dass bei Apple – wen wundert es – das Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft das wichtigste Vierteljahr ist. Aber umso beeindruckender, wenn Apple auch in einem saisonal nicht so starken Vierteljahr mal eben einen Netto-Gewinn von 11,03 Mrd. Dollar bzw. 2,10 Dollar je Aktie einfährt.

Was ich ganz gut finde: Apple hat die Umsätze ausgeweitet, die z.B. mit dem App-Geschäft oder mit Apple Music erzielt wurden. So hat man zumindest ein kleines Stückchen die Abhängigkeit vom überragenden Produkt „iPhone“ gemildert. Die Apple Aktie ist mit einem KGV von knapp 17 immer noch nicht teuer – naja aber eben auch nicht billig. Und ich ärgere mich sowieso, dass ich nicht unter 100 Dollar gekauft habe, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Oh Menschenherz, was ist dein Glück? Ein rätselhaft geborener und, kaum gegrüßt, verlorener, unwiederholter Augenblick.“ –  Rainer Maria Rilke

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here