Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die letzten Handelsstunden der Woche im DAX gaben Hoffnung. Sollte die UP-Bewegung am Freitag ab 16.45 Uhr auch der Startschuss für einen Ausbruch im DAX Ziel 13000 darstellen? Dazu meine Analyse und Prognose exklusiv für alle Leser von Trading-Treff basierend auf meinen Erfahrungen mit der Charttechnik. Diese Woche inkl. DOW Jones als Beiwerk zu Ihrer Vorbereitung der neuen Handelswoche KW 20.

Rückblick auf die Kalenderwoche 19

Rückwirkend zur Kalenderwoche 19 möchte ich Ihnen gerne noch dies zur Erinnerung rufen, denn eine wichtige Zone hatte ich bereits dort skizziert. (Zum Nachlesen ->).

Abweichend von meinen 2-Wochencharts möchte ich meinen Rückblick auf den 1-Wochenchart mit der Zeiteinheit 15 Minuten konzentrieren. Meine Aufmerksamkeit lag im DAX bei ca. 12.728. Diesen Bereich hatte ich hier entsprechend türkis dargestellt.

 

Ausbruch im DAX Ziel 13000 - Rückblick Vorwoche
DAX Chart mit Zone aus Vorwoche KW 19

 

Linien und Marken aus diesem Chartbild wurden für die neue Analyse und Prognose KW 20 und der Frage, ob Ausbruch im DAX Ziel 13000 eingeleitet wird, in meinen 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde übernommen. Der sich nach dem Kurs-Update nun wie folgt darstellt.

Ausbruch im DAX Ziel 13000 - Update Chartbild
Chartbild als Update für die KW 20

 

Für diese Woche liegt mein Fokus an der ca. 12.772. Wie auch schon erwähnt wurden die ca. 12.728 am Freitag 16.45 Uhr nach oben verlassen. Ganz gut von Bernecker1977 in den Tages-Trading-Chancen dargestellt. Für mich ist weiterhin wichtig, wie sich der DAX an der mittleren gestrichelten Aufwärtstrendlinie kommend vom 28.04.2017 verhält. Sie ist das Signal für einen Ausbruch im DAX Ziel 13.000 bzw. davor für ein neues ATH bei ca. 12.874 (grün makiert).

Auch zu sehen istdie untere grüne Aufwärtstrendlinie, kommend vom 28.04.2017, die an der ca. 12.772 erst einmal endet. Die rote Abwärtstrendlinie, kommend vom ATH ca. 12.834 endet am Hoch vom Freitag, 12.05.2017 um 22.00 Uhr bei 12.784 Punkten.

Sollte das ATH nicht mehr erreicht werden, (Doppeltop abwärtsgerichtet), also es im Bereich 12.815 – 12.784 nach unten abprallen, sehe ich erst mal wieder die uns bekannte Range 12.711 – 12.772 kommen. Erst unter 12.711 erwarte ich dann weitere Abgaben.

Die 13.000 im DAX als großes Bild

Dieses Chartbild ist für mich immer wichtig für eine größeren Bewegungen (UP oder DOWN) und damit als Voraussetzung im Trading, wann die große Bewegung im DAX kommen sollte. Daher geht mein Blick nun auf den DAX-Tageschart, welcher 1 Jahr aufzeigt.

Ausbruch im DAX Ziel 13000 - Tageschart
Tageschart DAX Zeit 1 Jahr

Zu sehen sind hier im Trendkanal die gestrichelte grüne mittlere Aufwärtstrendlinie. Im Hoch endet diese bei ca. 12.970.  Das Wichtigere jetzt für mich ist:

Wie schon oben geschrieben, Doppeltop und Korrektur, oder doch die ca. 12.970 bzw. 13.240 ???

Bezüglich dieser ganzen Faktoren innerhalb der  Charttechnik, aber auch geopolitischer Meldungen ist nicht uninteressant, wie es weitergeht in Amerika. Und was passiert in Frankreich nach der Wahl?

Blick auf den Dow Jones

Meine Analysen und Prognosen widmen sich nun dem DOW Jones im 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde und ebenfalls dem 1-Jahreschart, Zeiteinheit, täglich =Tageschart). Zuerst also der Stundenchart:

Ausbruch im DAX Ziel 13000 - Blick zum Dow Jones
Dow Jones im Stundenchart

Im 2-Wochenchart sieht man deutlich, wie die Euphorie sich in Grenzen hält und sogar abnimmt. Das hat übrigens den DAX im Moment gar nicht interessiert und einige Kollegen der Tages-Trading-Chancen sogar provoziert!

Die steile Abwärtstrendlinie wurde zwar zurückerobert, brachte aber keine Euphorie mit sich. Nun liegen die ca. 20.900 im Weg für weitere UP.

Spannung gibt es auch im Tageschart:

Ausbruch im DAX Ziel 13000 - Blick zum Dow Jones 2
Tageschart Dow Jones

Im Tageschart Zeitraum 1 Jahr sehe ich die obere Abwärtstrendlinie, kommend vom 02.03.2017 als einen größerer Widerstand an. Der sich im Bereich 20.900 – 21.000 befindet.

Ich werde also mit der notwendigen Flexibilität in die neue Woche gehen und die hier aufgeführten Marken im Auge behalten. Auch hoffe ich, dass dies weiter verfolgt wird und aus diesem Ganzen ein Mehrwert im Trading entsteht. Vielleicht gelingt ja der Ausbruch im DAX Ziel 13000?!

Dabei wünsche ich allen Lesern und Tradern des Trading-Treff`s eine erfolgreiche Woche. Sollten sich weitere Möglichkeiten ergeben, werde ich zeitnah eine neue Analyse bzw. Prognose veröffentlichen. Gerne können Sie dies auch direkt hier kommentieren.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen erfolgreichen Handel,

Ihr Thomas Happ

Dieser Beitrag von Thomas Happ wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Thomas Happ ist Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo’s im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD’s.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here