DAX-Analyse am Morgen: 13.000 Punkte fest im Blick

0
473 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Dank einer starken Eröffnung sprang der DAX gestern schon zum Start in die neue Woche direkt über die 12.800er-Marke und steuerte sofort das nächste Allzeithoch an – 12.832 Zähler stehen aktuell zu Buche, damit wurde das inoffizielle Top vom vorangegangenen Freitag zumindest einmal angelaufen. Für einen klaren Sprung über diese Hürde reichte die Kraft allerdings noch nicht. Das bedeutet:

Am Chartbild hat sich trotz der neuen Rekorde zunächst wenig geändert, denn erst oberhalb von 12.830 hätten die Blue Chips freie Fahrt bis zur psychologisch wichtigen 13.000er-Schwelle. Angesichts der beeindruckenden inneren Stärke – obwohl der DAX im weiteren Verlauf bis auf 12.729 absackte, trieben die Nachkäufe den Index bis zur Schlussglocke zurück über 12.800 – würde ein Test der runden Tausender-Marke in nächster Zeit aber nicht überraschen. Ein kurzer Rücksetzer käme jedoch auch nicht unerwartet:

Starke Trendphasen werden nämlich in der Regel von temporär begrenzten Gegenbewegungen begleitet. Ein Zurücksetzen an die obere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals bei 12.630, oder auch bis zur offenen Kurslücke im Bereich von 12.550 wäre dabei allerdings als trendbestätigendes Pullback zu interpretieren – vorausgesetzt, im Anschluss geht es wieder aufwärts. Andernfalls findet sich bei 12.400/12.391 noch eine Haltezone, bevor das bullishe Chartbild darunter erste Kratzer davontragen würde.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here