News Ticker

Tesla – Ende der Rally in Sicht?

Der Elektroauto-Pionier Tesla glänzte im ersten Quartal mit Rekordproduktion, -umsatz und -auslieferung, geriet dabei aber auch stärker als erwartet in die roten Zahlen. Die Aktie gab zeitweise um rund 6 Prozent nach. Derweil veröffentlichte das Unternehmen eine Videoanimation zu einem neuen Projekt des Gründers Elon Musk.

Tesla konnte seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal mehr als verdoppeln. Dieser stieg von 1,15 auf 2,70 Milliarden US-Dollar. Auch Produktion und Auslieferung konnten sich sehen lassen und scheinen mit den Zielen des Unternehmens einherzugehen. Zum Jahresauftakt lieferte der Konzern etwa 25.000 Fahrzeuge aus. Seit dem Börsengang 2010 der höchste bisher erreichte Wert und eine Steigerung von rund 69 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Absatzziel von 50.000 Autos im ersten Halbjahr wirkt somit realistisch.

Gewinn und Aktie geben nach

Die Freude der Anleger blieb allerdings verhalten. Der Verlust des Unternehmens erhöhte sich von 282 Millionen Dollar aus dem Vorjahr auf 330 Millionen Dollar und fiel damit höher aus als erwartet. Gründe für das höhere Minus werden vor allem in Kosten im Zusammenhang mit dem Fertigungsstart des neuen „Model 3“ gesehen. Aktionäre reagierten und schickten die Aktie auf Talfahrt. Sie fiel kurzzeitig von etwa 313 US-Dollar auf rund 291 US-Dollar – erholte sich bis heute allerdings wieder und konnte die Verluste weitestgehend neutralisieren.
Tesla jetzt wertvollster US-Fahrzeughersteller

Das ein Investment in Tesla nichts für schwache Nerven ist, konnten Anleger schon mehrfach in der Vergangenheit beobachten. Seit Anfang 2013 stieg die Aktie etwa um das zehnfache, allerdings kam es auf dieser Reise auch immer wieder zu starken Einbrüchen. Kritiker sehen in Tesla eine Blase, die zum Platzen verurteilt ist. Überschaubare Gewinnmarge im Massengeschäft sollen den hohen Börsenwert des Unternehmens nicht rechtfertigen. Im April konnte der Konzern mit einer Marktkapitalisierung von etwa 51 Milliarden Dollar, General Motors als größten amerikanischen Autohersteller überholen. Musk selbst hatte vor einigen Jahren philosophiert, dass Tesla einmal mehr Wert sein könnte als Apple – also mehr als 700 Milliarden Dollar. Ob dies nur ein Traum bleibt oder es tatsächlich einmal so kommt, wird die Zukunft zeigen.

Videoanimation von neuer Vision veröffentlicht

An neuen Ideen mangelt es dem visionären Autobauer jedenfalls nicht…

Weiter geht es auf dem Vontobel-Blog.

Bildquelle: Pressefoto Tesla


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*