Polytec: Noch mehr Optimismus?

0
Bildquelle: Pressebild Polytec Group

Der österreichische Automobilzulieferer Polytec (WKN: A0JL31 / ISIN: AT0000A00XX9) konnte bereits mit den Geschäftszahlen für das Jahr 2016 überzeugen. Jetzt verbuchte das Unternehmen auch einen starken Auftakt in das Geschäftsjahr 2017. Damit wurde die Polytec-Aktie am Montag beflügelt.

Der Konzernumsatz kletterte im ersten Quartal 2017 deutlich um 13,3 Prozent auf 178,3 Mio. Euro. Das EBITDA des Konzerns belief sich auf 22,8 Mio. Euro und lag mit einem Plus von 47,8 Prozent ebenfalls deutlich über dem Niveau des Vergleichszeitraums des Vorjahres. Die EBITDA-Marge stieg von 9,8 auf 12,8 Prozent. Der Nettogewinn wurde sogar auf 11,6 Mio. Euro fast verdoppelt.

Polytec-Chart: finanztreff.de

Angesichts eines solchen Jahresauftakts könnte man als Anleger möglicherweise nur die Vorsicht des Managements bemängeln. Auf Unternehmensseite geht man für das Geschäftsjahr 2017 – auf Grundlage eines stabilen Konjunkturverlaufs sowie der positiven Geschäftsentwicklung aller Großkunden – lediglich von einem leichten Wachstum sowohl des Konzernumsatzes als auch der operativen Ergebniszahlen aus.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild Polytec Group


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here