Um 10: DAX sucht noch seine Richtung – Macron als Türöffner für Kapital nach Europa

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Sieg Macrons bei der Stichwahl in Frankreich ist in den Aktienkursen bereits enthalten. Was die Börse auch in Deutschland nun treiben könnte, ist eine Umkehr des Kapitalstroms von den USA nach Europa. Die politischen Risiken sind durch die Wahlen in Frankreich deutlich gesunken.

Die Bewertungen von Euro-Aktien liegen bei einem KGV von 13-14, jene in den USA bei 17-18. Gleichzeitig zeigen sich bei der laufenden Berichtssaison im DAX ein Gewinnwachstum von 27 Prozent und im amerikanischen S&P 500 Index von nur zehn Prozent.

Der DAX benötigt jetzt also weiterhin starke Quartalszahlen, die diesen Trend bekräftigen. Der Kurs-DAX, der DAX ohne Dividenden, notiert immer noch unter seinen Hochs aus dem Jahr 2015.

Wegen der günstigeren Bewertung könnte sich jetzt der Kapitalstrom aus den US-Börsen zurück an die europäischen Märkte umkehren. Das ist die große Story an den Märkten, die sich aber nicht sofort heute, sondern eher über die kommenden Wochen in stetig weiter steigenden Kursen äußern könnte, wenn globale Fonds sukzessive in Euro-Aktien einsteigen.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here