Airbus knackt All Time High

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Airbus knackt All Time High ist keine rein technische Analyse. Denn bei Airbus spielt auch die Politik eine nicht gerade untergeordnete Rolle. Denn Europa könnte gezwungen sein, in Rüstungsfragen den Amerikanern nachzuziehen. Airbus mit dem Eurofighter und der eigenen Rüstungssparte könnte DANN der größte Profiteur sein. Doch dazu jetzt ausführlich mehr.

Airbus aus fundamentaler Sicht

Airbus stellt die modernste und umfassendste Flugzeugfamilie auf dem Markt her und bietet seinen Kunden Produktunterstützung und Service der Spitzenklasse. Die Fertigungsstandorte rund um die Welt setzen in der Branche Maßstäbe für Qualität und Effizienz. Entscheidend für all dies ist der Pioniergeist, dass Airbus zum führenden Unternehmen in der Luftfahrt wurde. Technologisch jedenfalls TOP! Und da wäre noch die Rüstungssparte. Der Eurofighter gehört nach wie vor zu den modernsten Kampfflugzeugen auf der Welt.

Fundamental nicht viel neues. Einige Kennzahlen aus 2016:

KGV: 57,54

Umsatzwachstum: 3,31%

Gewinnwachstum: -63,09%

Dividende: Euro 1,35/1,82%

(Quelle: Teletrader)

Im ersten Quartal ging der Auftragseingang um die Hälfte auf 3,8 Milliarden Euro zurück. Das erscheint auf den ersten Blick alles nicht so prickelnd. Doch konnte Airbus durch den Verkauf von Defence Electronics mit einem Gewinnsprung im 1. Quartal 2017 überraschen. Der Jahresausblick wurde bestätigt.

Von den Analysten wird Airbus aktuell geliebt. Das Portal 4investors sprach sogar vom „Lieblingswert der Analysten“ (HIER). Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Airbus nach Zahlen zum ersten Quartal von 84 auf 89 Euro angehoben und die Einstufung auf „Buy“ belassen (nachzulesen auf finanztreff.de). Das führt auch zu einer Anpassung im Take Profit in der Idee auf 89 Euro rezent!

Mein Handel basiert jedoch auch auf der Charttechnik, wie ich in der Analyse zu Apple zeigte.

Airbus knackt All Time High im Chartbild

Der 10-Jahreschart von Airbus sieht weiterhin sehr gut aus.

Airbus knackt das All Time High im Langfristchart
10-Jahreschart von Airbus von finanztreff.de

 

Im Chart findet man am 24.4. ein mögliches Break Away GAP (gelber Kreis am 24.4.) und eine weitere interessante Kerze die einen Ausbruch für mich bestätigen könnte (27.4. gelbe Ellipse). Here we go – zum Chartbild:

Airbus knackt All Time High mit Trade
Chartbild und Trading-Idee erstellt mit nextmarkets

Parameter der Idee – Startkurs: Euro 70,61

Rezenter Kurs: Euro 74,30 (+5,23% vom Startkurs)

Stop-Loss aktuell: Euro 72 (+1,97% vom Startkurs)

Take Profit: Euro 89 (rezente Analystenmeinung)

Diese Idee läuft seit 60Tagen und ist damit ein klarer Swing-Trade. Wie man sah: Airbus knackt All Time High und schaffte damit Raum für Updates, die ich gerne hier weiter einstelle.

FAZIT: Airbus knackt All Time High ist meine Meinung auf Basis der Charttechnik und nach Sichtung der aktuellen politischen Situation. Europa könnte gezwungen sein in Rüstungsfragen den Amerikanern nachzuziehen. Airbus könnte dabei der Profiteur sein. Als Österreicher kommen da auch die medial sehr stark in den Vordergrund gerückten Anklagepunkte zum Thema Korruption und Eurofighter-Deal ins Spiel. Es gibt ein für und wider, wohin die Reise geht wird sich zeigen.

Dieser Beitrag von Richard Dobetsberger wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Richard Dobetsberger ist seit 2012 auf unterschiedlichen Social Trading Plattformen wie Wikifolio und Etoro unter dem alias „Ritschy“ aktiv. Er ist Generalsekretär der CFD World Austria und schreibt in der Funktion regelmäßig zum Thema CFDs im Börse Social Magazine. Seine Erfahrungen aus den unterschiedlichen Bereichen des Tradings teilt er HIER und auf Nextmarkets als Trading Coach.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here