News Ticker

S Immo: Bestes Jahr der Firmengeschichte

S IMMO (WKN: 902388 / ISIN: AT0000652250) beendete das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss von 204,3 Mio. Euro und somit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Das Plus gegenüber dem Vorjahr beträgt fast 165 Prozent.

„Es ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensstrategie, von Immobilienzyklen zu profitieren. Im vergangenen Geschäftsjahr konnten wir vor allem mit dem Verkauf eines Teils unseres Deutschland-Portfolios beeindruckende Gewinne realisieren. Diese sind ein wesentlicher Treiber für die ausgezeichneten Resultate“, erklärt S IMMO-Vorstandschef Ernst Vejdovszky.

Die Mieterlöse sind von 117,7 Mio. auf 118,2 Mio. Euro gestiegen. Highlight des Geschäftsjahres war aber zweifelsohne die Veräußerung von insgesamt etwa 1.500 Wohneinheiten in Berlin und der Region Hamburg – flächenmäßig rund ein Drittel des deutschen Wohnportfolios. Durch den Verkauf realisierte die S IMMO die für diesen Teil des Portfolios bisher erzielten Wertsteigerungen. Das Bewertungsergebnis wurde 2016 mehr als verdoppelt und betrug 194,0 Mio. Euro. Auch im laufenden Jahr plant S IMMO, die günstige Lage auf vielen ihrer Märkte zu nutzen und sondiert aktuell den Verkauf einiger, auch größerer Objekte.

Im Aktienkurs haben sich die guten Marktbedingungen bereits niedergeschlagen. Allein in den vergangenen zwölf Monaten legte der Titel um fast 42 Prozent zu. Mit einem Turbo-Zertifikat (WKN: RC0GM4 / ISIN: AT0000A1PKJ6) der Raiffeisen Centrobank (RCB) können Anleger auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends setzen. Das Papier bildet Kursgewinne der S-Immo-Aktie mit einem Hebel von 2,8 ab. Da der Mechanismus auch umgekehrt wirkt, sollten sich nur spekulative Anleger engagieren.

S Immo-Chart: finanztreff.de

Mit einem Capped Bonus-Zertifikat (WKN: RC0LNY / ISIN: AT0000A1URA0) der RCB erzielen Anleger auch bei einem Seitwärtstrend der Aktie einen positiven Ertrag. Das Papier generiert im September 2018 einen Ertrag von 20,6 Prozent, wenn der Kurs des Basiswerts bis zum Laufzeitende stets oberhalb von 9,50 Euro notiert. Angesichts des Risikopuffers von gut 18 Prozent verfügt das Bonus-Papier über ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis. Sollte die Aktie die Barriere reißen, entfällt der Bonus-Mechanismus und die Rückzahlung am Laufzeitende richtet sich nach der Entwicklung des Aktienkurses.

Ein Beitrag von Christian Scheid. Er ist Chefredakteur von Zertifikate // Austria und freier Wirtschafts- und Finanzjournalist. Er schreibt für mehrere österreichische und deutsche Fachmagazine und -zeitungen. Sein Gratis-Newsletter ZERTIFIKATE // AUSTRIA ist mehr als lesenswert. Hier geht es zur Anmeldung.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*