News Ticker

Linde: Interessanter Ausblick

Die neuen Quartalszahlen von Linde (WKN: 648300 / ISIN: DE0006483001) sind da. Hier die Eckdaten: Der Umsatz ist im ersten Vierteljahr laut Linde um 6,6% auf 4,385 Mrd. Euro gestiegen (Vorjahreswert: 4,115 Mrd. Euro). Das Plus von 6,6% sah allerdings nicht ganz so klasse aus, wenn es währungsbereinigt wird – dann sind es noch +4,2%. Und was blieb davon hängen? Laut Linde stieg das operative Konzernergebnis „aus fortgeführten Aktivitäten“ um 5,7% auf 1,041 Mrd. Euro (Vorjahreswert 985 Mio. Euro). Die Marge im operativen Geschäft lag bei 23,7% (Vorjahreswert 23,9%).

Linde-Chart: finanztreff.de

Linde: Umsatz und Gewinn sind im ersten Quartal solide gestiegen

Interessant der Ausblick: Demnach prognostiziert das Linde-Management für 2017 einen Umsatzanstieg von 3% (währungsbereinigt). Allerdings gab es direkt eine Einschränkung: Das „herausfordernde Marktumfeld“ könnte demnach auch zu einem Rückgang „von bis zu 3%“ führen. Erinnert mich an die Wettervorhersage: Das Wetter wird sich ändern, oder es bleibt wie es ist. Nun ja. Und das währungsbereinigte operative Ergebnis soll der Prognose zufolge um bis zu 7% steigen. Jedenfalls sind die Zahlen für das erste Quartal erfreulich, da Umsatz und Ergebnis solide (und stärker als die deutsche Volkswirtschaft insgesamt) gewachsen sind.

Bei Interesse finden Sie die vollständigen Zahlen von Linde unter diesem Link

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Was man Tugend nennt, ist oft nur die Unfähigkeit, ein Vergnügen zu fühlen.“ – Jean-Jacques Rousseau

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto The Linde Group


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*