News Ticker

Nach dem Allzeithoch ist vor dem Allzeithoch!

Es ist geschafft! Nachdem der deutsche Aktienmarkt seit geraumer Zeit versucht hat, neue Rekorde aufzustellen, war es am Montag endlich soweit:

Der deutsche Leitindex Dax hat im Zuge der Euphorie über die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl am Montagmittag mit 12.398 einen neuen Rekord markiert. Das Schöne daran ist:

Zu diesem Zeitpunkt sind alle Anleger, die beispielsweise einen herkömmlichen ETF auf den Dax im Depot haben im Plus. Aber bei einem Allzeithoch ist das eben der Fall. Jeder Anleger kann zu diesem Zeitpunkt Gewinne melden.

Das konnten wir im Börsenverlag bereits schon vor wenigen Tagen miterleben. Denn ähnlich positive Gefühle haben Anleger in Bezug auf den BCDI-Index erst erlebt. Konkret:

Pünktlich zu Ostern hatte schon der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) ein neues Rekordhoch markiert. Egal ob Anleger nun das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) oder den neuen BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) investieren:

Ein Rekordhoch ist zunächst einmal ein Grund zu feiern. Aber eines ist uns natürlich auch klar:

Ein Allzeithoch ist lediglich eine Momentaufnahme und eine Etappe auf dem erfolgreichen Anlegerweg. Investoren, die lange Zeit dabei sind, wissen: Nach dem Rekordhoch ist vor dem Rekordhoch! Manchmal dauert es länger, manchmal kürzer….

Weiter geht auf boerse.de

Ein Beitrag von Matthias Zacher.

Er ist Leiter BCDI im TM Börsenverlag und schreibt zweimal pro Woche über die Investmentmöglichkeiten für Anleger im Rahmen des BCDI-Index.

Der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) bildet die Entwicklung der zehn besonders defensive Champions ab, die aus 100 Champions-Aktien herausgefiltert werden. Mehr zum BCDI erfahren Sie unter boerse.de/bcdi

Bildquellen: boerse.de / dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*