Apple und das Allzeithoch

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Apple und das Allzeithoch – nicht das erste Mal, wo diese Schlagzeile erscheint. Jeder kennt wohl das wertvollste Unternehmen der Welt APPLE. Trotz des seit Jahren anhaltenden Trends fragen sich viele Marktteilnehmer, ob diese Party so weitergehen kann. Oder ist bereits das Ende der Fahnenstange erreicht?

Apple und das Allzeithoch im Bann der News

Vieles hängt auf dem Weg von Apple zum Allzeithich von der zukünftige Newslage des Unternehmens ab. Doch um welche positive Nachrichten könnte es sich dabei handeln?

Da gibt es einmal klar das iPhone 8. Nach der Einführung des 1. iPhones vor 10 Jahren und dem damit verbundenen „Ausbruch der Apple-Manie“ sollte dieses Modell wieder neue Maßstäbe setzen können. Ein kleiner Videorückblick der Modelle dazu:

 

Aber das ist bei weitem nicht alles. Zusätzlich sind da auch die nicht verstummenden Gerüchte über das Projekt „Titan“. Ein Projekt das sich auf die Einführung eines iCars konzentriert. Eines elektrischen iCars, um es genau zu nehmen. Hierfür wurden in der Vergangenheit etliche Tesla Experten abgeworben.

Ein weiteres recht kürzlich kursierendes Gerücht betrifft den Aufbau einer medizinischen Abteilung, mit dem Ziel medizinische Geräte herzustellen.

Alles in allem, könnten diese News den Kurs meiner Meinung nach weiter treiben!

Apple und das Allzeithoch aus Sicht der Charttechnik

Seit Mitte März scheint sich rein von der charttechnischen Perspektive, eine stabile Seitwärtsbewegung etabliert zu haben. Die Apple Aktie trödelte seither geradeso dahin. Da kamen aktuelle positive Analysen von Morgan Stanley letzte Woche gerade recht! Die Kurszielerhöhung von 154 US-Dollar auf 161 US-Dollar zeigte seine Wirkung. In einem recht ansprechendem allgemeinen Marktumfeld konnte Apple letzte Woche, Donnerstag, kräftige 1,25 Prozent auf 142,40 US-Dollar zulegen. Infos zur Aktie finden Sie logischerweise auf jeder Finanzseite und anbei der langfristige Chart, der doch sehr beeindruckt:

Apple Langfristchart 10 Jahre
Kursentwicklung der letzten 10 Jahre

 

Daraus entstand bei mir eine Trading Idee für den Handel der Apple-Aktie. Diese aufgezeigte Situation erscheint mir gerade recht, denn nicht nur die neuen Analysenmeinung, sondern auch die angedeutete überverkaufte Situation im Relative Strength Index (RSI) könnten meiner Meinung nach den Kurs in Richtung Allzeithoch treiben. Dazu meine Trading Idee auf nextmarkets zum Sichten oder Inspiration für das eigene Trading:

Apple und das Allzeithoch in der Analyse
Chartbild Apple mit meiner Trading Idee

Kamen da positive Neuigkeiten in den oben erwähnten Nachrichtenkategorien hinzu, wäre wohl eine Katalysatorwirkung nicht von der Hand zu weisen und ein für mich bevorzugtes Szenario.

In der graphisch dargestellten Idee, wurde das Stop-Loss bei 138 US-Dollar angesetzt. Damit wird ausgehend vom Start der Idee bei 141,8 US-Dollar der mögliche Verlust auf -2,68 Prozent begrenzt.

Ein weiteres Bullen Szenario könnte sich beim Überwinden des ersten Ziel/Wendepunkt bei etwa 145 US-Dollar ergeben.

Wie auch immer, Apple ist bei mir weiter im Fokus! Bleiben Sie Leser meiner Analysen und profitieren Sie von meiner Erfahrung. Dies würde mich sehr freuen.

Ihr Richard D…

Dieser Beitrag von Richard Dobetsberger wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Richard Dobetsberger ist seit 2012 auf unterschiedlichen Social Trading Plattformen wie Wikifolio und Etoro unter dem alias „Ritschy“ aktiv. Er ist Generalsekretär der CFD World Austria und schreibt in der Funktion regelmäßig zum Thema CFDs im Börse Social Magazine. Seine Erfahrungen aus den unterschiedlichen Bereichen des Tradings teilt er HIER und auf Nextmarkets als Trading Coach.

Bildquellen: Trading-Treff.de / dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here