OMV braucht die OPEC nicht

0
Bildquelle: Pressefoto OMV

Während die Ölpreis-Rallye derzeit nicht so recht vorankommen will, schoss die Aktie des österreichischen Öl- und Gaskonzerns OMV (WKN: 874341 / ISIN: AT0000743059) im bisherigen Jahresverlauf regelrecht in die Höhe, da sich das Unternehmen nicht nur auf die OPEC verlassen hat.

Die Analysten bei der Citigroup loben daher insbesondere die Kostensenkungen, die OMV vorgenommen hatte, um sich dauerhaft auf niedrigere Rohölpreise vorzubereiten. Aus diesem Grund wird die im österreichischen Leitindex ATX gelistete OMV-Aktie weiterhin mit einem „Buy“-Rating versehen, während das Kursziel bei 41,00 Euro liegt.

OMV-Chart: finanztreff.de

Die OMV-Aktie ist zuletzt jedoch regelecht heiß gelaufen. Daher bleibt es fraglich, wie viel Kurspotenzial vorhanden ist, wenn die Ölnotierungen, sowohl für die Nordseesorte Brent als auch für die US-Sorte WTI, weiterhin im Bereich 50 US-Dollar pro Barrel feststecken sollten.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto OMV


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here