Die Börsenblogger um 12: Commerzbank deutlich vor der Deutschen Bank

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Achtungserfolg für den DAX. Nach einem enttäuschenden Handelsauftakt kann das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Donnerstagmittag leichte Kurszuwächse verbuchen und sich weiterhin über der 12.000-Punkte-Marke halten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,3% 12.048

MDAX -0,1% 23.968

TecDAX +0,1% 2.016

SDAX -0,1% 10.244

Euro Stoxx 50 +0,7% 3.445

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank, E.ON und RWE. Nicht ganz so gut wie bei der Commerzbank läuft es heute für die Deutsche-Bank-Aktie. Der deutsche Branchenprimus musste heute mit einer Kurszielsenkung fertig werden. Interessant ist auch der Blick auf Tesla, da der kalifornische Elektrowagenbauer zuletzt gleich in mehrfacher Hinsicht für Furore sorgen konnte.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0776 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,0725 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9324 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 50,81 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,6 Prozent auf 53,38 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.279,73 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,3% 20.385

NASDAQ100-Future +0,4% 5.416

S&P500-Future +0,3% 2.340

Die Berichtssaison geht mit Schwung weiter. Vor Börsenstart in den USA stehen u.a. die Zahlen des Tabakkonzerns Philip Morris International (WKN: A0NDBJ / ISIN: US7181721090), das Versicherers The Travelers Companies (WKN: A0MLX4 / ISIN: US89417E1091) und des Telekomanbieters Verizon (WKN: 868402 / ISIN: US92343V1044) auf der Agenda. Nach Börsenschluss folgt dann der Kreditkartenanbieter Visa (WKN: A0NC7B / ISIN: US92826C8394). Während Visa einen deutlichen Gewinnanstieg präsentieren dürfte, wird Verizon einen Gewinnrückgang vermelden. Bei Philip Morris International und Travellers werden voraussichtlich leichte Gewinnzuwächse präsentiert werden.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here