Die Börsenblogger um 12: DAX-Bullen droht Tiefschlag

0
1.078 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Für einen kurzen Moment sah es so aus, als könnte der DAX die neue Handelswoche positiv beginnen. Bis zum Dienstagmittag rutschte das Barometer jedoch deutlich in die Verlustzone, so dass nun sogar die 12.000-Punkte-Marke in Gefahr ist und den DAX-Bullen somit ein Tiefschlag droht.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,6% 12.031

MDAX -0,6% 24.120

TecDAX -0,6% 2.010

SDAX -0,3% 10.212

Euro Stoxx 50 -0,9% 3.418

Die Topwerte im DAX sind E.ON, Fresenius und adidas. Dabei fragen sich Investoren, ob die adidas-Aktie ihre Rekordjagd nach einer beeindruckenden Kursrallye im vergangenen Jahr und Anfang 2017 fortsetzen wird.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0657 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,0630 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9407 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 52,40 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um ebenfalls 0,7 Prozent auf 55,12 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.286,13 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,2% 20.531

NASDAQ100-Future -0,1% 5.389

S&P500-Future -0,2% 2.340

Die noch junge Berichtssaison zum ersten Quartal 2017 bringt heute einige Highlights. Mit der Bank of America (WKN: 858388 / ISIN: US0605051046) und Goldman Sachs (WKN: 920332 / ISIN: US38141G1040) werden zwei weitere wichtige Großbanken über das abgelaufene Quartal berichten. Zudem stehen mit „Big Blue“ IBM (WKN: 851399 / ISIN: US4592001014) und dem Internet-Urgestein Yahoo! (WKN: 900103 / ISIN: US9843321061) zwei spannende Technologieunternehmen auf der Agenda. Ebenfalls berichten wird der Konsumgüterriese Johnson & Johnson (WKN: 853260 / ISIN: US4781601046). Bis auf IBM dürften die Gewinne deutlich ansteigen.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here